Der SoVD Laatzen genießt den Stint an der Elbe und besichtigt den Hundertwasserbahnhof in Uelzen

Wie immer im März und damit bereits traditionell unternahm der SoVD Ortsverband Laatzen-Mitte/Grasdorf am vergangenen Wochenende einen Tagesausflug mit dem Bus an die Elbe. Erfreulich war dabei die gute Beteiligung, denn mit 58 mitreisenden Mitgliedern und Gästen war der Bus bis auf den letzten Platz gefüllt. Erstes Ziel bei leider „Hamburger Schietwetter“ war Sievers Gasthaus in Hoopte. Hier waren die Tische bereits gedeckt und es wurde neben einem kalten und warmen Büffet mit dem Stint eine besondere einheimische Spezialität serviert. Der Stint ist ein Meeresfisch aus der Familie der Knochenfische, der in den Monaten Februar bis April zum Laichen in den Unterlauf der Elbe wandert und hier mit Netzen gefangen wird. Zubereitet wird der Fisch auf unterschiedliche Arten. Meistens wird er gebacken, in Norddeutschland jedoch traditionell in Roggenmehl gewendet und anschließend in Butter und Speck gebraten. Der Stint wird aber auch wie Brathering sauer eingelegt. Als Beilage dienen Bratkartoffeln und warmer oder kalter Kartoffelsalat. Während die Teilnehmer das gute Essen genossen, musste der Busfahrer leider arbeiten. Ein auf der Autobahn liegender Spanngurt hatte beim drüberfahren einen Reifen so stark beschädigt, dass er die Luft verlor und gewechselt werden musste. Durch den Zwangsaufenthalt blieb nach dem Essen noch genug Zeit zu einem Spaziergang an der Elbe. Mit leichter Verspätung ging es am Nachmittag weiter nach Uelzen. Uelzen ist eine Stadt im nordöstlichen Niedersachsen mit knapp 34.000 Einwohner. Sie gehört zur Metropolregion Hamburg und ist die Kreisstadt des Landkreises Uelzen. Weit über die regionalen Grenzen hinaus wurde die Stadt bekannt, als der österreichische Maler, Bildhauer und Architekt Friedensreich Hundertwasser im Zuge eines Projektes zur EXPO 2000 für die Umgestaltung des Bahnhofs gewonnen werden konnte. Der Bahnhof gehört heute zu den 10 schönsten Bahnhöfen weltweit und ist damit ein Touristenmagnet. Die nächste Tagesfahrt des SoVD ist bereits geplant. Sie wird am Samstag, den 18. April nach Stade und zur Baumblüte ins „Alte Land“ führen. Geplant sind dabei eine Rundfahrt und der Besuch auf einem Obstbauernhof. Einige wenige Plätze im Bus sind noch frei. Interessierte Mitglieder aber auch Gäste können sich daher noch bei Marion Süpke unter Telefon 82 21 21 für den Ausflug anmelden. Der Fahrpreis beträgt 30,- Euro.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.