Vortrag Rauchmelder in Attenhausen

Fritz Ortner und Robert Spiller (v.l.)
Krumbach (Schwaben): Bürgerhaus Attenhausen | Aufgrund einer Gesetzesänderung in der Bauschutzordnung (BayBO) müssen ab dem 01.01.2013 Rauchmelder installiert sein. In bestehenden Gebäuden müssen diese dann bis zum 01.01.2017 verbaut sein. Aus diesem Grund veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Attenhausen im Bürgerhaus einen Vortrag zum Thema Rauchmelder.
Zu dieser Veranstaltung konnte von Kommandant Gerhard Fischer einige Gäste begrüßt werden. Er begrüßte auch die beiden Referenten Kreisbrandrat Robert Spiller und Fritz Ortner.
Robert Spiller informierte über die aktuelle Gesetzeslage. Dabei erklärte Spiller das es nötig ist in allen Schlafräumen und Kinderzimmer sowie in Fluren welche zu Aufenthaltsräumen führen mindestens einen Melder zu installieren. Er erklärte die Wirkungsweise der Rauchmelder und zeigte die verschiedenen Arten auf.
Fritz Ortner führte an einem sogenannten Rauchhaus die Verbreitung von Rauch im Gebäude vor. Dabei wurde auch ein Rauchmelder getestet. So konnten die Anwesenden sich mit dem 85dB Lauten Ton vertraut machen.
Im Anschluss standen beide Referenten noch für weitere Fragen bereit. Zum Schluss bedankte sich Kommandant Fischer Gerhard bei den Referenten und regte eine Sammelbestellung von Rauchmeldern an welche von der FF Attenhausen initiiert wird.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
54.352
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 19.11.2013 | 17:10  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.