Winter-Cup 2015 / 2016 im Hallenfussball

Gruppenfoto mit allen Teilnehmern
 
Begrüßung und schnell nochmal die Regeln ...

Eine ganze Turnierserie in der Zeit vom 13.12.2015 bis 6.1.2016 unter dem Namen WINTER-CUP 2015 / 2016 standen beim TSV Königsbrunn auf dem Programm.

Von den ganz kleinen Fußballern bis zu den B-Junioren waren alle Altersklassen beteiligt. Außerdem gab es ein Hobby-Turnier und ein Senioren-Turnier.

In der Dreifach-Halle des Gymnasium in Königsbrunn diente als austragungsort der Turniere. Alle Turniere waren voll ausgebucht und gut besetzt. Mannschaften aus dem Großraum Augsburg, aber auch Mannschaften aus dem Raum München und dem Allgäu nahmen an den Turnieren teil.

Volle Zuschauerränge gab es vor allem bei den kleinen Kickern. Bei den großen Fußballern der C- und B-Jugend ist das Interesse der Eltern und Verwanden nicht mehr so groß. Dennoch waren aber auch diese Turniere gut besetzt und die Stimmung in der Halle war zwar leiser, aber nicht schlechter.

Ein Highlight jedes Turniers war der Einlauf zum Finalspiel. Extra dafür wurde eine Einlaufmusik im Tonstudio zusammengeschnitten und mit einer kleinen Lichtshow mit Nebel und Laser eingespielt. Die Namen der Spieler wurden genannt, die Spieler durften sich wie bei den Profis aufstellen und wurden bejubelt.

Natürlich wurde an allen Tagen ordentlich Hallenfußball gespielt. Alle Spiele wurden von Verbandsschiedsrichtern geleitet. Die Hallen-Fußball-Regeln wurden streng nach den Regeln des BFV umgesetzt. Besonders bei den Spielen der Altersklassen ab der D-Jugend wurden die Regeln streng durch die Schiedsrichter umgesetzt. Dies führte zu der einen oder anderen Unmutsbekundung der Trainer. Letztlich waren aber alle mit der Leistung der Schiedsrichter zufrieden.
Die Hallen-Regeln sind auch bekannt als Futsal. Einige Vereine leiben den Futsal, anderen bevorzugen den "alten" Hallenfußball, weil da mehr Tore fallen. Auch die Kritiker mussten einsehen, dass dies nicht stimmt. In fast jedem Spiel fielen Tore, in einigen Spielen fielen mehr als 6 Tore.

Ein Bundesliga-Profi als Trainer einer All-Star-Mannschaft


Leider kommt es auch vor, dass bei Hallenturnieren eine Mannschaft nicht antritt.
So geschehen beim G-Jugend-Turnier am 6.Januar. Damit die Mannschaften der betreffenden Gruppe jetzt nicht weniger Spiele haben, denn das wäre für kleinen Kicker traurig, haben wir uns in Absprache mit den Gasttrainern entschieden, ein Allstar-Team antreten zu lassen. Dazu stellt jede teilnehmende Mannschaft für ein Spiel einen Spieler ab. Das funktioniert sehr gut und macht den Kindern Spaß.
Aber das Beste war, als dann noch Sascha Mölders (Fußballprofi bei 1860 München) das Allstar-Team als Trainer betreute. Plötzlich wollten alle Kinder da spielen und Sascha hatte alle Hände voll zu tun. Er machte den Spaß mit und gab noch viele Autogramme. Die meisten Kinder kannten Sascha Mölders noch als Spieler des FCA.

Viele Tore, gute Stimmung und schöne Randerlebnisse


Auch außerhalb des Spielfeldes ging es heiß her. Zum Beispiel beim Glücksrad, da gab es tolle Preise zu gewinnen. Eine nette Sache am Rande, waren Wanduhren mit dem eigenen Foto oder dem Mannschaftsfoto als Ziffernblatt-Motiv. Zahlreiche Uhren wurden geordert.

Für das leibliche Wohl wurde auch gesorgt und das zu familienfreundlichen Preisen.
Lieblings-Essen der Spieler: frisch zubereiteter heißer Panini-Toast mit Rucola, Tomate, Schinken oder Salami und Käse - echt lecker. Natürlich gab es auch die üblichen Semmeln, Brez´n, Kuchen und süße Tüten durften nicht fehlen. Natürlich gab es auch Obst, das auch schnell vergriffen war.

Alle Getränke wie Kaffee, Tee, Limo´s, Cola, Bier und Iso-Sport-Drinks gab es zum Verzehr. Am Ende des letzten Turniertages am 6.1.16 musste dann noch der Pizzadienst (ein Sponsor des Vereins) Partypizzen liefern, da nun nichts mehr "auf Lager" war.

In den Spielen herrschte eine Stimmung wie bei den ganz großen Kickern, bei jedem Tor wurde eine Torhymne eingespielt und der Torschütze genannt. Die Zuschauer machten Laola-Wellen und ein Schiedsrichter tanzte zum Hit "Cheerleader" von Omi.(so etwas sieht man bei Schiedsrichtern eher selten)

Am Ende eines jeden Kinder-Turnieres gab es eine Siegerehrung, bei der es Pokale für jeden Spieler gab Bei den Größeren gab es Sachpreise und Teampokale.

Danke auch an unsere Sponsoren.

Kurzum: tolle Turniertage im Dezember und Januar. Weitere Turniertage sind geplant und voll ausgebucht bereits am 13. und 14. Februar 2016.

Unsere Turniere standen im Zeichen einer Aktion der BZgA: Null Alkohol - Voll Power!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.