Spannender Heimsieg

Der Treffer kurz vor Schluss brachte die Erlösung! (im Bild mit der Nummer 4 Henning Schütz, rechts daneben Pascal Rentel)
Königsbrunn: Hydro-Tech Eisarena | Am Sonntag empfing der EHC Königsbrunn seinen Ligakonkurrenten Reichersbeuren zu einem Testspiel. In einem hart umkämpften Match setzte sich das Heimteam verdient mit 5:3 durch.

Schon in einer Partie vor zwei Wochen zeigten die Gäste, dass sie eine ausgeglichene und kämpferisch bärenstarke Truppe haben. Auch in Königsbrunn legte Reichersbeuren mit viel Einsatz los und erarbeitete sich immer wieder gute Chancen. Doch Königsbrunn war ebenso von Anfang an präsent und zeigte kämpferische Qualitäten. Wie schon am Freitag netzte aber zuerst der Gegner ein, doch Königsbrunn glich nur Sekunden später durch Tschenk aus. Mit diesem Unentschieden ging es dann auch in die Kabinen. Im zweiten Drittel legten beide Teams wieder ein hohes Tempo vor, doch dieser Spielabschnitt gehörte dem EHC. Robin Pandel brachte die Königsbrunner 2:1 in Führung, 10 Minuten später erhöhte Settele auf 3:1. Kurz darauf jedoch ein Gegentreffer, und keine 5 Minuten später sogar der Ausgleich zum 3:3 für die kämperisch präsenten Reichersbeurer. Kurz vor Drittelende war es wiederum Dominik Settele, der die Führung vor der Pause wieder herstellte. Das letzte Drittel war dann sehr kampfbetont, beide Mannschaften kämpften bis zur Erschöpfung. Vor Spielende schraubte Henning Schütz das Ergebnis noch auf 5:3 hoch und sicherte so den Sieg für Königsbrunn. Die Vorlage dazu lieferte Pascal Rentel, der nach langer Abstinenz wieder für den EHC auf dem Eis war und dabei eine sehr gute Figur machte.

Dieses Mal war EHC-Trainer Charlie Schönberg zufrieden mit der gezeigten Leistung: „Die Mannschaft hat heute viel Einsatz gezeigt und verdient gegen einen gleichwertigen Gegner gewonnen. Ein paar Dinge müssen wir aber noch verbessern, wir sind ab dem nächsten Wochenende auch wieder komplett“

Tore: 0:1 Schmid (Reiter) (11.), 1:1 Tschenk (Schütz) (11.), 2:1 Pandel (Traxinger) (22.), 3:1 Settele (Diesenbacher) (32.), 3:2 Reiter (Schatton) (34.), 3:3 Schatton (Harrer) (38.), 4:3 Settele (39.), 5:3 Schütz (Rentel) (60.)
Strafen: EHC Königsbrunn 14+10 SC Reichersbeuren 20+10 Zuschauer: 60
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.