So kann die TT-Saison beginnen

Mit einem klaren 8:0-Sieg startete die zweite Damenmannschaft in die zweite Bezirksliga (v.l. Boning Wang, Katharina Beck, Sandra Springer und Katharina Fürst).
Königsbrunn: PSV-Halle |

Gelungener Saisonstart der Tischtennisspieler vom PSV Königsbrunn

Durch den Neuzugang Brigitte Wantscher bei der ersten Damenmannschaft des PSV Königsbrunns in der Landesliga, bekam die zweite Mannschaft Verstärkung von oben. Sandra Springer spielte vor Boning Wang, Katharina Fürst und Katharina Beck zuhause gegen den Lieblingsgegner FC 1929 Mertingen in der zweiten Bezirksliga. Besser hätten die Damen gar nicht in die Saison starten können, denn sie machten alles richtig. Beide Doppel und sechs Einzel entschieden sie ohne großes Zögern für sich, sodass es nach knappen zwei Stunden 8:0 für die Königsbrunnerinnen stand.

Ebenfalls zuhause schlugen die zweiten Herren ihre Gäste vom TSG 1889 Augsburg-Hochzoll VII in der dritten Kreisliga Ost. Für das klare 9:5 sorgten die Doppel Fischer/Sabienski und Berndorfer/Miller sowie fast alle sechs Spieler mit einem oder zwei (Rudi Sabienski und Theo Ditterich) Punkten. Die Mannschaft steht zu Beginn nun schon an der Tabellenspitze und erwartet gespannt wie die anderen Mannschaften in die Saison starten werden.

Gekämpft wurde auch auswärts beim TTC Langweid I,V dem die dritte Damenmannschaft die ersten zwei Punkte abknöpfte. Das Doppel Gaurieder/Picker sorgte für den ersten Punkt und Gözde Inac (3), Andrea Gaurieder (2) und Stefanie Weiser (2) legten die restlichen Punkte zum 8:6-Sieg nach. Beim Heimspiel kurz darauf gegen den TSV Aichach I unterlagen die Damen dann mit 3:8 (Stefanie Weiser (2) und Katharina Beck (1)).

Die dritte Herrenmannschaft konnte sich in der 4. Kreisliga, in der bei den Herren nur zu viert statt zu sechst gespielt wird, beim ersten Spiel gleich den ersten Punkt holen. Beim SV Gablingen 1935 II holten sich die Herren beide Doppel und fünf Einzel (Jürgen Schedl (2), Alexander Fürst (2) und Christoph Glas (1)) zum 7:7. In ihrem zweiten Spiel zuhause traten sie wie die dritte Damenmannschaft gegen den TSV Aichach und deren vierte Herrenmannschaft an. Sie waren jedoch klar überlegen, gewannen beide Doppel und alle Spieler trugen mit einem Punkt (Jürgen Schedl mit drei Punkten) zum 8:4-Sieg bei.

Die beiden Jugendmannschaften so wie die erste Herrenmannschaft in der dritten Bezirksliga und die erste Damenmannschaft, die zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte in der Landesliga mitspielt, starten erst in den kommenden Wochen in die Saison.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.