Neuer Judo-Trainer bei den Königsbrunner Polizei-Judoka

Christian Däubler absolvierte mit Bravour die Trainerprüfung


Die Judoabteilung des Polizei-SV Königsbrunn darf sich mit dem Erreichen der Trainer-C-Lizenz durch Christian Däubler über eine weitere große Stütze im hochqualifizierten Trainerstab freuen.

Die Königsbrunner Polizei-Judoka verfügen nun über 15 Übungsleiter- bzw. Trainerlizenzen, darunter sind Diplomtrainer, Trainer-B, Selbstverteidigungslehrer und Präventionsübungsleiter.

Christian Däubler stellte sich in diesem Jahr nach einer intensiven Ausbildung der anspruchsvollen Prüfung zum Trainer C im Judo. Im Jahr 2000 begann der heute 23-Jährige beim Polizei-SV Königsbrunn mit dem Judosport, ist Braungurtträger und in der Vorbereitungsphase zum 1. Dan (Schwarzgurt). Der angehende Sportlehrer bringt sich auch stark in die Wettkampfmannschaft der Königsbrunner Polizei-Judoka ein und kämpft dort in der Gewichtsklasse bis 73 kg.

Judo stellt für den sehr sportlichen Studenten einen wesentlichen Teil in seinem Leben dar. Als momentan größtes Erlebnis bezeichnet er die Teilnahme an einem Jugendleitertreffen des Deutschen Judo-Bundes in Dortmund, welches ihn höchst motivierte.

Christian Däubler betreut mit hohem Engagement und großem Erfolg zusammen mit der Übungsleiterin Alina Pschibul, dem angehenden Polizeibeamten Adrian Nowok und weiteren Unterstützern die „Mini-Judogruppe“ der 4 – 6 – jährigen Kinder. Als Übungsleiter möchte Christian bereits den Kindern die beiden wesentlichen Judoprinzipien von Judo-Begründer Professor Jigoro Kano, das gegenseitige Helfen und Verstehen zum beiderseitigen Fortschritt und Wohlergehen sowie den bestmöglichen Einsatz von Körper und Geist beibringen.

Interessierte Eltern können sich gerne über die „Mini-Judo-Aktivitäten“ des Polizei-SV Königsbrunn informieren Jugend1@judokoenigsbrunn.de bzw. Website: judokoenigsbrunn.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.