Königsbrunner Polizei-Judoka kämpfen erfolgreich

Daniel Bachmann
Leistungstraining zahlt sich aus

Daniel Bachmann vom Polizei-SV Königsbrunn zeigt es wieder einmal seinen Gegnern und erkämpft sich bei der offenen südbayerischen Meisterschaft in Großhadern einen dritten Platz. Furios startete er mit zwei vorzeitig gewonnenen Kämpfen mit seiner Spezialtechnik Seoi-Nage (Schulterwurf) und Haltegriff. Erst eine sehr umstrittene Kampfrichterleistung warf ihn aus dem Rennen um den Titel. Im Halbfinale erhielt der spätere Titelgewinner aus Erlangen, Dominic Schmidt, den Sieg gegen den Königsbrunner Kämpfer zugesprochen, obwohl keinerlei bewertbare Aktion vorlag. Dieser Umstand brachte Daniel allerdings nicht aus dem Konzept und er bereitete sich intensiv auf den Kampf um die Bronzemedaille vor. Mit einem Ura-nage (Rückwurf) hob er seinen Kontrahenten aus und warf ihn gekonnt auf den Rücken. Damit sicherte sich der Königsbrunner Ausnahmekämpfer den dritten Platz.

Seine Trainingskameraden aus dem Leistungstraining, Walter Didur (- 100 kg), Ivan Rodriguez (bis 90 kg) und Louis Taguchi (- 73 kg) und kamen auf die Plätze 5 und 7.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.