Kantersieg gegen schwachen ESV Türkheim

Henning Schütz eröffnete den Torreigen in der elften Spielminute
Königsbrunn: Hydro-Tech Eisarena | Keine Chance ließ der EHC Königsbrunn seinem Gegner aus Türkheim, mit einer 11:0 Packung wurde der ESV am Freitag wieder nach Hause geschickt.

Dabei agierten die Brunnenstädter zuerst schwach und sammelten erstmal Strafzeiten, ehe die Mannschaft sich auf die aggressiv spielenden Türkheimer eingestellt hatte. So dauerte es bis zur elften Spielminute, ehe der EHC verdient in Führung ging. Sechs Minuten später erhöhte Bertele auf den Drittelendstand von 2:0. Nach der Pause hatten die Königsbrunner ihre stärkste Phase, der gegnerische Goalie musste gleich fünfmal hinter sich greifen. Dies resultierte aus den vielen Strafzeiten des ESV, durch die sich Türkheim schwächte und so Kräfte ließ. Weitere Königsbrunner Treffer wurden nur durch den gut haltenden gegnerischen Torwart vereitelt. Auch im letzten Drittel hatten die Unterallgäuer nicht den Hauch einer Chance, das Spiel nahm nun aber an Härte zu. Doch der EHC spielte seine läuferische und technische Überlegenheit weiter aus und traf noch vier Mal, ehe die Schlusssirene ertönte. Das Ergebnis hätte durchaus höher ausfallen können, doch Königsbrunn ließ in dem Spiel wieder reihenweise Chancen aus.

Spielertrainer Marc Streicher war mit dem Ergebnis dennoch zufrieden: „Wir haben heute unser 100. Tor geschossen und souverän gewonnen. Der Gegner war aber auch zu schwach, um uns wirklich in Bedrängnis bringen zu können."

Tore: 1:0 Schütz (11.), 2:0 Bertele (17.), 3:0 Merkle (Becherer) (21.), 4:0 Rentel (Schwimmbeck) (28.), 5:0 Aßner (Hartmann) (29.), 6:0 Strehler (Hartmann) (32.), 7:0 Schütz (Rentel) (37.), 8:0 Becherer (Bertele) (42.), 9:0 Merkle (Bertele) (44.), 10:0 Pandel (Rentel), 11:0 Merkle (Streicher) (56.)

Strafen: Königsbrunn 16 Lechbruck 33 Zuschauer: 170

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.