Judo am Faschingsdienstag

Tradition bei den Königsbrunner Polizei-Judoka

Wie jedes Jahr zum Faschingsausklang trafen sich die Königsbrunner
Polizei-Judoka zum gemeinsamen Training.
Am Faschingsdienstag wurde traditionell auf der Tatami (Judomatte)
ordentlich zugepackt und geschwitzt.
Danach gab es wie in den vergangenen Jahren, die vom REAL Königsbrunn
gespendeten und von allen Vereinsmitgliedern heiß begehrten
Faschingskrapfen, wobei einige Kämpfer mehrfache "Zugaben" erhielten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.