Erstes Punktspiel gegen einen Top-Favoriten

Abwehrchef Marc Streicher will gegen die Wölfe drei Punkte holen.
Königsbrunn: Hydro-Tech Eisarena | Am Sonntag, den 11. Oktober bestreitet der EHC Königsbrunn ab 17 Uhr sein erstes Punktspiel bei den „Wölfen“ des EV Bad Wörishofen. Letztes Jahr ließen die Brunnenstädter dort alle Punkte liegen, dieses Mal soll ein Sieg folgen.

Doch einfach wird diese Aufgabe nicht, Bad Wörishofen zählte schon letztes Jahr zu den Top-Teams der Liga. Dieses Jahr haben die Kurstädter ihren starken Kader weiter ergänzt. Mit den beiden Stürmern Marius Dörner und Florian Döring wechselten gleich zwei Talente vom Bayernligisten HC Landsberg zu den Wölfen. In der Defensive verstärkt der junge Verteidiger Felix Anwander den Kader der Wörishofer, letztes Jahr stand er noch in den Reihen von Bayernligist ECDC Memmingen. In der Vorbereitung kam es gleich zum Aufeinandertreffen mit zwei Top-Teams aus der Liga, gegen die Mammuts aus Schongau gewann Bad Wörishofen mit 5:4 nach Penaltyschiessen, eine knappe 7:8-Niederlage setzte es aber gegen die Donau Devils des VFE Ulm/Neu-Ulm. Für den EHC eine schwierige, aber doch nicht unlösbare Aufgabe. Denn Trainer Erwin Halusa kann auf fast seinen gesamten Kader zurückgreifen, lediglich der noch verletzte Daniel Pamula wird zum Saisonauftakt fehlen.

EHC-Coach Erwin Halusa fordert von seiner Mannschaft den Sieg: „Wir hatten zwar eine sehr erfolgreiche Vorbereitung, doch nun geht es um Punkte. Ich erwarte von meiner Mannschaft vollen Einsatz, Wörishofen ist in dieser Partie der klare Favorit!“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.