Erfolgreicher Saisonstart für den EHC Königsbrunn

Hansi Traxinger ließ dem Burgauer Goalie beim 3:0 keine Chance
Königsbrunn: Hydro-Tech Eisarena |

Mit dem neu formierten Kader unter Trainer Erwin Halusa kam der EHC Königsbrunn zu seinem ersten Sieg in der Vorbereitung. Dabei wussten die Neuzugänge der Brunnenstädter zu überzeugen und waren an vielen Toren beteiligt.

Beide Mannschaften hatten gerade mal eine Trainingseinheit auf dem Eis in den Knochen, das war den Teams im ersten Drittel anzumerken. Zwar dominierte der EHC die Partie gegen den ESV von Anfang an, allerdings leisteten sich beide Kader sehr viele Fehlpässe. Erst nach einiger Zeit brachten die Mannschaften mehr Struktur in ihr Spiel. Königsbrunn agierte druckvoll und belohnte sich schließlich in der siebten Spielminute mit einen sehenswerten Treffer durch Max Arnawa, der damit den ersten Treffer der Saison markierte. Zwar hielten die Gäste kämpferisch sehr gut mit, das Spiel machte allerdings weiterhin der EHC. Kurz vor Drittelende trafen die Gastgeber erneut nach vielen verpassten Chancen zum 2:0 durch Neuzugang Johannes Schierghofer. Auch im mittleren Spielabschnitt hatte Königsbrunn das Spiel im Griff, Hansi Traxinger und Roman Mucha schraubten das Ergebnis auf 4:0 hoch. Zwar konnten die Gäste zu Beginn des letzten Spielabschnitts auf 4:1 verkürzen, doch danach legten die Brunnenstädter richtig los. Königsbrunn nutzte nun die Chancen konsequenter und lag bis kurz vor Spielende mit 11:1 vorne, ehe Burgau noch einen zweiten Ehrentreffer erzielen konnte. Beeindruckend waren die ersten fünf Scorerpunkte von Roman Mucha, der eine fabelhafte erste Partie zeigte. Aber auch Neuzugang Johannes Schierghofer konnte nach einer langen Verletzungspause mit einer tollen Leistung vier Punkte zum Königsbrunner Sieg beitragen. Am Freitag werden noch Dominik Zimmermann und Adrian Weis zur Mannschaft stoßen, dann trifft der EHC zuhause auf die Sharks aus Kempten.

EHC-Trainer Erwin Halusa war zufrieden mit dem Spiel: „Mit dem ersten Training und der Partie konnte ich einige Dinge schon ausprobieren und mir ein erstes Bild von den Spielern machen. Es gibt noch viel zu tun, aber diese Mannschaft hat Potenzial.“

Nach dem Spiel wurde der Kader in der Penalty Sportsbar den Fans vorgestellt, danach feierten Spieler und Fans gemeinsam den Sieg und Saisonbeginn.
Tore: 1:0 Arnawa (Pandel) (7.), 2:0 Schierghofer (Schütz) (20.), 3:0 Traxinger (31.), 4:0 Mucha (Streicher) (38.), 4:1 Hartmann (Pommer) (41.), 5:1 Schütz (Schierghofer) (42.), 6:1 Schütz (Streicher) (46.), 7:1 Schierghofer (Streicher) (49.), 8:1 Pandel (Arnawa) (50.), 9:1 Traxinger (Streicher) (53.), 10:1 Mucha (Schierghofer) (53.), 11:1 Rentel (58.), 11:2 Pommer (Rieß) (59.)

Strafminuten: EHC Königsbrunn 4 ESV Burgau 8 Zuschauer 70
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.