Eishockey – Spannendes und erlebnisreiches Wochenende für die Kleinschüler in Mannheim

Reges Treiben um die DEL-Profis Dennis Endras, Jochen Hecht und Kai Hospelt
Am letzten Wochenende des Jahres 2013 folgten die Pinguine der Jahrgänge 2002 und jünger der Einladung zum Robert-Müller-Gedächtnisturnier der Mannheimer Jungadler. Durch die hochklassige Besetzung ein wahrhaft spannendes zweitägiges Turnier-Abenteuer für unsere Jungs und Mädels. Namhafte Clubs wie Krefeld, Mannheim, Köln etc. standen auf der Liste und verbreiteten großen Respekt bei den Kids. Aber getreu dem Motto "Dabei sein ist alles!" sahen unsere Kinder dem bevorstehenden Spaß am Eishockeysport und allem Drumherum entgegen. Mit einem Schuss Selbstvertrauen im Gepäck durch die letzten Siege wollte man sich keinesfalls nur "Abschießen" lassen. Am ersten Turniertag standen vier Partien auf dem Spielplan, die einen straffen und spannenden Tag garantierten.

Spielergebnisse 1. Turniertag:
Kölner Haie – Königsbrunner Pinguine 9:2
Mannheim Jungadler – Königsbrunner Pinguine 10:1
Krefeld – Königsbrunner Pinguine 5:4
Bad Aibling – Königsbrunner Pinguine 11:8

Kabinenbesuche diverser Eishockeyprofis wie Kai Hospelt, Dennis Endras, Jochen Hecht, Martin Buchwieser und Markus Kink setzten dem ganzen Erlebnis noch das Krönchen auf.

Mit dem letzten Spiel vor der Siegerehrung erlebten unsere Kinder aufgrund der hohen Zuschauerzahlen und der dazugehörigen Lärmkulisse ein ungeahntes "DEL-Feeling", das sich mit Sicherheit in den Köpfen festsetzte.
Trotz manch knappen Entscheidungen, mitunter im Penaltyschießen, konnte unser Team zwar keinen Sieg verbuchen, aber in Anbetracht der knappen Ergebnisse sind die Kinder trotzdem mit einem guten Gefühl und vielen tollen Eindrücken im Gepäck nach Hause gefahren. Außerdem sorgte das Pinguin-Team gerade am zweiten Turniertag durch spannende Spiele dafür, dass ab sofort die Königsbrunner Pinguinie auf der Eishockeylandkarte wohl bekannt sind.

Spielergebnisse 2. Turniertag:
Bad Nauheim – Königsbrunner Pinguine 3 : 1
Hassfurt – Königsbrunner Pinguine 6 : 5 n.P.
Strassbourg – Königsbrunner Pinguine 4 : 3 n.P.

Herzlichen Glückwunsch an die Kölner Haie zum Turniersieg!

An dieser Stelle nochmals einen großen Dank an unseren Trainer Thore Knopf und das Betreuerteam sowie an den Ausrichter für die großartige Organisation des Turniers mit Verpflegung, Tombola, Andenken-T-Shirt, Adler Mannheim-Profi-Autogrammstunde und dem abschließenden Besuch des DEL-Spiels der Adler Mannheim gegen die Iserlohn Roosters in der großen SAP-Arena.


Wohl gemerkt: So eine Einladung bekommt man nicht alle Tage!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.