Eishockey – Schülerteam des EV Königsbrunn mit 0:10 Sieg knapp an der Hundertermarke vorbeigeschrammt

Selbst- und siegessicher traten die Pinguin-Schüler auch heute auf dem Gästeeis in Buchloe auf und sicherten sich mit einem 0:10 den 8. Sieg in Folge. Wenn der gefühlte und bereits umjubelte letzte Treffer in der 60. Spielminute nicht ZUM Schlusspfiff über die Torlinie geflutscht wäre sondern nur Bruchteile früher, dann hätten die Schützlinge von Trainer Andy Römer heute ihr 100. Tor geschossen ! Tja, HÄTTEN - so sind es halt nur 99 und sie schrammten ganz knapp an der Hundertermarke vorbei. Die knacken sie aber bestimmt in der nächsten Partie.

Obwohl die Königsbrunner Mannschaft im Vergleich zum gestrigen Spiel heute härter arbeiten musste, waren sie stets unnachgiebig, ließen Ihrem Gegner nur wenig Raum und waren dadurch spielbestimmend. Eine Mischung aus gekonnten Spielkombinationen und manchmal auch coolem Gezocke gestaltete die Partie immer wieder reizvoll und spannend. Der dadurch aufgebaute Druck machte die Partie flüssig und rasant. Zu keiner Zeit gaben die Pinguine das Spiel aus der Hand. Die Buchloer Piraten haben es nur ihrem hervorragend aufgelegtem Goali zu verdanken, dass sie nicht noch viele weitere Treffer auf dem Spielberichtsbogen stehen haben. Das Tor der Freibeuter war über weite Strecken trotz Dauerbeschuss der Pinguine wie vernagelt. Dank der wiederholten hervorragenden Teamleistung nutzten auch heute die Jungjahrgänge ihre Eiszeiten und die beiden Pinguingoalis hielten ihren Kasten sauber. Aber trotz der derzeitig unangefochtenen Tabellenführung fordert und fördert Trainer Andy Römer sein Team im Training intensiv weiter. "Nur so kann man seine Leistung halten" so Römer.

ESV Buchloe : EV Königsbrunn "Die Pinguine" : 0 : 10 – (0:3) (0:3) (0:4)


Das nächste Punktspiel der Schüler findet am Sonntag, 11. Dezember um 16.30 Uhr auswärts gegen Türkheim statt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.