Eishockey Pinguine - schnell und erfolgreich in die neue Saison

Happy über die neuen Kabinen - Vereinsvorsitzender Walter Neumann...
 
... und auch die Jüngsten Pinguine fühlen sich hier wohl - beim Sommertraining.

Auch in der Mitgliederversammlung präsentiert sich der Verein als echtes Team


Eishockey ist bekanntlich der schnellste Mannschaftssport der Welt. Doch nicht nur auf dem Eis legt der EV Königsbrunn – Die Pinguine Spitzengeschwindigkeiten hin. Wie schon in den Vorjahren wurde jetzt auch die jährliche Mitgliederversammlung schnell und höchst teamorientiert durchgezogen. Dabei gab es durchaus viel zu berichten.

Jugendleiter Manfred Reinold interviewte Vertreter aller sieben Mannschaften und konnte, mit wenigen Ausnahmen, von Spitzenplatzierungen berichten. Hervor stachen die Damen mit der bayerischen Vizemeisterschaft, sowie die Schüler, die sich in der Landesliga nur dem EHC München geschlagen geben mussten, der aber in der neuen Saison gleich zwei Klassen höher, nämlich in der Bundesliga spielen wird. Dies zeigt einmal mehr auf welch‘ gutem Niveau der Königsbrunner Eishockeynachwuchs agiert.

Gehobenes Niveau haben seit diesem Jahr auch die neuen Kabinen. Der Vereinsvorsitzende, Walter Neumann lobte dafür das Engagement der Stadt Königsbrunn, die durch Sportbeauftragten Maximilian Wellner auf der Versammlung vertreten wurde. Wellner erwiderte die lobende Worte und versprach alles dafür zu tun, damit die verschiedenen kleineren Baumängel beseitigt und die nachvollziehbaren Wünsche des Vereins schon bald erfüllt werden können.

Von einem guten Miteinander konnte Neumann auch innerhalb des Vereins berichten. Trainer, Betreuer, Spieler und Spielereltern bringen sich regelmäßig mit ehrenamtlichem Engagement ein. In vielen Pinguine-Teams laufen auch außerhalb der Eiszeit Gemeinschaftsaktionen, wie z.B. ein Sommerfest mit Beachvolleyball. Schatzmeister Georg Paul konnte einen Jahresüberschuss von knapp 7.000 Euro bilanzieren. Dank solidem Wirtschaften und treuer Sponsoren soll auch im neuen Vereinsjahr wieder ein neutrales bis positives Finanzergebnis erzielt werden. Dazu konnte mit dem Mercedes Autohaus Schäfer-Waibl ein neuer Helmsponsor präsentiert werden.

Ein wichtiges Rückgrat für die EV Pinguine ist der Förderverein für Eishockeynachwuchs. Dank dessen Engagement haben Königsbrunner Kinder jederzeit die Möglichkeit mit kostenfreier Leihausrüstung in den Eishockeysport hinein zu schnuppern. Leider müssen sich diesen Herbst Neu-Interessierte sowie alle Aktiven bis mindestens zum 20. September gedulden, da aufgrund einer Messe, die Eishalle vorher anderweitig belegt ist. Eine sehr unglückliche Terminplanung für alle Eishockeybegeisterten in Königsbrunn.

Doch Jammern gehört nicht zum Repertoire der Pinguine. Man behilft sich mit gemieteten Eiszeiten, z.B. in Füssen und Innsbruck. Am 1. Oktoberwochenende wird dann Saisoneröffnung gefeiert – zusammen mit den Senioren vom EHC Königsbrunn. Und da die Pinguine schnell sind, hofft man den Rückstand aus einem verspäteten Saisonbeginn ebenso schnell aufzuholen. Dem Start in eine neue, sportlich erfolgreiche Saison dürfte dann nichts mehr im Wege stehen. Jedenfalls peilen alle Mannschaften des EV Königsbrunn wieder Spitzenplatzierungen in ihren Spielklassen an.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.königsbrunner | Erschienen am 03.09.2016
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.