Eishockey - Letztes Punktspiel der Pinguinknaben beim Tabellenführer

Die Knaben des EV Königsbrunn verabschiedeten sich zwar mit einer 7:5 Auswärtsniederlage beim Tabellenführer den Bad Wörishofenern von der Punkterunde 2014 / 1015, können aber mit Stolz auf ihren erreichten 3. Tabellenplatz blicken.

Das letzte Stelldichein für die Pinguin-Knaben fand im Revier der Bad Wörishofener Wölfe statt. Mit dem Tabellenersten wird nicht leicht Kirschen essen sein, dass wussten die Jungs und Mädels.
Den ersten Spielabschnitt kämpften die Pinguine als geschlossene starke Mannschaft auf dem Eis und boten den Wölfen die Stirn. Ein Kopf an Kopf Rennen beider Teams. Trotz klarer Favoritenrolle der Wörishofener Wölfe hielten die Pinguine ihren Gegner immer gut auf Distanz und spielten sich auch einige Chancen raus. Mit einem knappen 2:1 Rückstand ging es dann in die erste Drittelpause.

Im Mittelabschnitt blieb scheinbar das "Team" der Pinguine in der Kabine sitzen denn von der anfänglichen Mannschaftsleistung war nicht mehr viel zu sehen. Jeder stocherte nach seinen Vorstellungen die Scheibe in der Gegend rum, wodurch logischerweise der Zug nach vorne ausblieb. Im Gegenzug nutze der Gegner das fehlende Stellungsspiel der Pinguine für sich. Pausenstand zur zweiten Drittelpause 4:2.

Nach der scheinbar passenden Kabinenpredigt entwickelte sich das Match wieder zu einem Spiel auf Augenhöhe. Der wieder gewonnene Schwung im Hintern und das ankommende Passspiel führte dann doch noch zu etlichen schönen Spielzügen. Doch reichte es letztendlich nicht mehr ganz, um an die Torvorlagen der Wörishofener Wölfe ranzukommen.

So verabschiedete sich das Königsbrunner Team – mit leicht hängendem Kopf – im letzten Punktspiel der Saison 2014 / 2015 mit einer 7:5 Niederlage beim Tabellenersten.


EV Bad Wörishofen : EV Königsbrunn 7:5
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.