Eishockey – Knapp am Sieg vorbeigeschrammt

Nach einer laufintensiven Partie müssen die Pinguinknaben aufgrund einer knappen 3:4 Niederlage die Punkte an die Gäste aus Pfronten abgeben.

Krankheitsbedingt konnten die Pinguine gerade mal mit der Mindestspielstärke gegen den Tabellenersten, den Gästen aus Pfronten antreten. Das ist aber keine Entschuldigung, den die Gäste hatten nur unwesentlich mehr Spieler in ihrem Kader.
Konzentriert und arbeitsemsig starteten beide Teams, wobei die Pinguine im ersten Drittel die besseren Torchancen hatten, diese aber zu wenig zum Abschluss bringen konnten. In der 15. Spielminute zappelte der Puck endlich im Pfrontener Netz. Da nach diesem Führungstreffer immer ein Pinguin auf der Strafbank saß, konnten die Pfrontener das Spiel an sich reißen und nahmen das heimische Tor unter Beschuss. Dank der sehr guten Paraden des Pinguingoalis überquerte nur ein Puck des Gegners die Torlinie. Trotz vielem "Rumgestochere" vor unserem Tor befreiten die Königsbrunner die Scheibe und ein Alleingang führte sie Sekunden vor dem Drittelpfiff zur 2:1 Führung.
Auch im zweiten Drittel waren die Pinguine die spielstärkere Mannschaft. Ein erneuter Treffer in Unterzahl machte die Jungs und Mädels happy. Doch die Gäste nutzten mal wieder eine Strafzeit der Brunnenstädter und rückten auf ein 3:2 auf.
Im letzten Drittel waren eher die Gäste am Drücker. Fehlende Kondition und Konzentration machte sich langsam bei den Pinguinen breit. Der Treffer der Ostallgäuer zum 3:3 Gleichstand in der 6. Minute brachte Nervosität und Unsicherheit ins Pinguinspiel. Zu oft fehlte die Abwehr vor dem eigenen Gehäuse um den Schlussmann zu unterstützen, man ließ den Gegner unachtsam vor dem Tor agieren. So geschah das letzte Tor der Pfrontener Falcons fast mit Ansage. Auch das Rausnehmen des Goalis für einen 6. Feldspieler rettete die Pinguine in den dramatischen Schlussminuten nicht mehr. So musste man den heutigen Sieg an die Pfrontener Gäste abgeben.
Trotz der Niederlage steht das Königsbrunner Team mit einem Spiel weniger auf dem Konto direkt hinter dem heutigen Gegner auf dem 2. Tabellenplatz. Das nächste Punktspiel bestreiten die Knaben am Samstag, 5. Dezember um 9.30 Uhr auswärts bei der Spielgemeinschaft Burgau / Senden, den derzeitigen Tabellenverfolgern.

EV Königsbrunn "Die Pinguine" : EV Pfronten "Falcons" 3:4 (2:1 / 1:1 / 0:2)
Strafzeiten: EV Königsbrunn 16 Minuten, EV Pfronten 10 Minuten
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.