Eishockey – Klarer Kantersieg für die Pinguin-Knaben beim zweiten Vorbereitungsspiel

Mit einem klaren 26:1 fegten die Knaben des EV Königsbrunn die Gäste aus Fürstenfeldbruck vom Eis.
Die Pinguine dominierten über alle drei Drittel ihren Gegner, ließen ihn kaum über die Mittellinie und machten mächtig Wirbel vor dem gegnerischen Tor. So war es nicht verwunderlich, dass der Puck ständig im Kasten der Fürstenfeldbrucker zappelte. Bei einem Spielstand von 19:0, in der Mitte des zweiten Drittels, zog Trainer Andy Römer eine komplette Reihe guter Spieler und Endjahrgänge aus dem Spiel, um so wieder ein besseres Gleichgewicht zu schaffen. Dadurch kamen auch die Fürstenfeldbrucker wieder etwas ins Spiel und wurden auch mit einem Treffer belohnt. Die Pinguine – mit nur noch zwei Reihen – mussten nun mehr laufen und härter arbeiten, konnten aber trotzdem noch einige Treffer versenken. Obwohl die Gäste bis zur letzten Spielminute eisern und stets fair kämpften, mussten sie mit einer 26:1 Niederlage die Heimreise antreten.

Nun heißt es den Hunger auf Tore fortzuführen. Morgen startet die Punktrunde der Knaben mit dem Auswärtsspiel gegen des TSV Peißenberg. Das wird eine richtig harte Nuss!


EV Königsbrunn "Die Pinguine" : EV Fürstenfeldbruck 26:1 (12:0), (8:1), (6:0)
Strafzeiten: Königsbrunn 6 Minuten, Fürstenfeldbruck 2 Minuten
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.