Eishockey – Eindeutiger Sieg für die Schüler des EV Königsbrunn nach einer strafzeitgespickten kampfstarken Partie gegen Sonthofen

Trotz kampfstarker Gegenwehr holte sich das Eishockey-Schülerteam des EV Königsbrunn einen klaren 9:3 Heimsieg gegen die Sonthofener Bulls.

Von Beginn an zeigten die 14 und 15jährigen Königsbrunner Schüler den Gästen ihre Teamstärke sowie Torgefährlichkeit. Das funktionierende Zusammenspiel sowie zielgenaue Pässe trieb die Pinguine immer nach vorne. Die fast 60 Zuschauer sahen zahlreiche verpuffende Torschüsse, denn der Sonthofener Goalie stand hellwach und konzentriert in seinem Kasten und die Königsbrunner nutzten ihre Abpraller viel zu selten. Somit blieb im Vergleich zum Ergebnis die Torausbeute relativ gering. Das war aber auch die einzige kleine Schwachstelle der Pinguine. Ab Mitte des zweiten Drittels bis zum Schluss der Partie entwickelte sich das Spiel immer hitziger und die Strafzeiten auf dem Spielberichtsbogen wurden mehr, aber das Tempo blieb. Da untermauerten dann die Königsbrunner ihre Stärke und schossen in Unterzahl und sogar im doppelten Unterzahlspiel Tore. Ein kräfteraubendes Spiel, in dem die Stürmer über die komplette Spielzeit sehr gut nach hinten mitgearbeitet haben. Sie erkämpften sich schon in der gegnerischen Hälfte oft die Scheibe zurück und brachten so den Gegner unter Druck.
Ein klasse Team, dass jetzt schon ein großes Stück zusammengerückt ist.

EV Königsbrunn "Die Pinguine" : ERC Sonthofen "Bulls" 9:3 – (1:1) (3:0) (5:2)

Das nächste Punktspiel der Schüler findet am Samstag, 22. Oktober um 16.45 Uhr in der Königsbrunner Eishalle statt. Zuschauer sind immer herzlich willkommen. Eintritt frei !
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.