Eishockey – Brillante Saison der Damen des EV Königsbrunn – Bayerischer Vizemeister 2014/2015

(Foto: Stephan Kozar)
  Eine gut besetzte, quer durch viele Jahrgangsstufen durchzogene Damenmannschaft des EV Königsbrunn startete im Oktober 2014 in die Landesligasaison 2014/2015. Gleich zu Beginn kam mit dem ESV Kaufbeuren der amtierende bayerische Meister in die Brunnenstadt, gegen den das Testspiel kurz zuvor noch mit 7:0 verloren ging. Doch die Damen zeigten, dass sich das lange und oft auch harte Sommertraining zweimal wöchentlich sowie das Trainingslager in Tachov bezahlt gemacht hat. Die Damen aus Kaufbeuren konnten das erste Mal seit Jahren mit 3:2 besiegt werden und das auch noch vor heimischem Publikum!

Aufgrund einiger organisatorischer Schwierigkeiten fand das nächste Spiel erst im Dezember in Geretsried statt und hier kamen die Damen nicht so recht in Schwung und mussten die Punkte beim Gegner lassen. Erst in Höchstadt zwei Wochen später konnte man 3 Punkte mit nach Königsbrunn nehmen bis es Ende Dezember nach Sonthofen ging. Dort musste man in einem hart umkämpften Spiel mit 14 Toren auch die Punkte den Allgäuerinnen überlassen. Doch die Mädels gaben nicht auf und so folgte eine lang nicht mehr gesehene heimische Siegesserie im Januar mit drei gewonnenen Heimspielen und auch das Auswärtsspiel in München konnte nach einem kombinationsstarken Schlagabtausch gewonnen werden.
Und so sah man sich plötzlich am 14.02.2015 in Kaufbeuren im Spiel um die bayerische Meisterschaft wieder. Anfang Januar, nach den ersten beiden gewonnenen Heimspielen, konnte man zufrieden feststellen, dass das Saisonziel – ein Platz im Mittelfeld der Liga – erreicht werden würde. Doch dass die Saison mit einem packenden Finale um die Meisterschaft enden sollte, wollte zu diesem Zeitpunkt niemand glauben. Leider ging das Aufeinandertreffen in Kaufbeuren nach einem harten Kampf der ersatzgeschwächten Königsbrunnerinnen verloren, doch am darauffolgenden Wochenende konnte sich das Team nach einem 6:1 Heimsieg über den ESC Höchstadt über die Vizemeisterschaft freuen.
Sie haben eindrucksvoll die Qualitäten einer Landesliga-Mannschaft unter Beweis gestellt

Lange Jahre galt die Damenmannschaft aus Königsbrunn für die Gegner als sicherer Punktelieferant in der Liga, auch wenn in den vergangenen zwei Jahren die Anzahl der Gegentreffer deutlich reduziert werden konnte. Ein wichtiger Erfolgsfaktor war neben personellen Verstärkungen vor allem der Zusammenhalt in der Mannschaft. Während der vielen Trainingseinheiten sowie bei zusätzlichen Eiszeiten samstags morgens um 6.45 Uhr flossen zwar unzählige Liter Schweiß und verschiedene Muskelstränge wurden gequält, aber der Teamspirit wuchs von Trainingseinheit zu Trainingseinheit. Auch durch die zusätzlichen Aktivitäten neben dem Eis kam es zu einem ganz neuen Mannschaftsgeist, ein Wir-Gefühl, das auch verletzte Spielerinnen mit einbezog, so dass man immer mit guter Laune und voll Elan in die Spiele starten konnte.
Und natürlich haben auch die Erfolge aus Testspielen das Selbstbewusstsein der Mannschaft gestärkt und gezeigt, was alles spielerisch möglich ist. Ein weiterer Erfolgsgarant war auch das Trainergespann Dannhorn / Mucha, die immer ein offenes Ohr für die Belange der Spielerinnen hatten und nach Kräften versucht haben, individuelle Schwächen auszumerzen. Viele Spielerinnen konnten sich auch diese Saison sportlich wieder weiterentwickeln.

Auf jeden Fall konnte man diese Saison zeigen, dass mit den Königsbrunner Eishockey-Damen in der Liga wieder zu rechnen ist.


Das komplette Damenteam möchte sich an dieser Stelle noch bei allen ehrenamtlichen Helfern bedanken, die einen reibungslosen Ablauf der Saison garantierten. Es ist nicht selbstverständlich dass so viele Personen ihre Samstagnachmittage opfern um für unsere Mannschaft Sanitätsdienst, Stadionsprecher, Zeitnahme und Strafbank zu stellen. Außerdem noch ein großes Dankeschön an unsere Zuschauer, allen voran unseren "Ultras", die uns auch bei Auswärtsspielen lautstark angefeuert haben. Es ist ein tolles Gefühl vor einem positiv eingestellten Publikum zu spielen.

Last but not least geht ein großer Dank an unsere Sponsoren Ristorante La Commedia, Mr. Onions Cocktailbar, Sorkale GmbH, Autohaus Sigg & Still, Schälchli Chemie, Erdgas Schwaben und Radcenter Gehl, ohne die es für uns und den Verein nicht möglich gewesen wäre, die Saison finanziell zu bestreiten!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.