EHC Königsbrunn feiert Saisoneröffnung mit vier Derbys

Königsbrunn: Hydro-Tech Eisarena | Für das verlängerte Wochenende vom 30. September bis zum 3.Oktober haben die EHC-Verantwortlichen ein großes Eishockeyfest geplant. Für die Spieler stehen an diesen vier Tagen vier Spiele auf dem Programm, darunter auch das langersehnte Stadtderby gegen den EV Königsbrunn. Neben diesen vier Partien wird der Nachwuchs des EV sein Können beweisen, so dass jeden Tag schon ab 12 Uhr Programm geboten sein wird. Auch beim Drumherum ist einiges an Unterhaltung geboten. Neben der Oktoberfestparty am Samstag und Live-Musik gibt es auch eine große Tombola. Fans können ein Fahrrad, Gastronomie-Gutscheine unserer Sponsoren, Trikots, Schläger und viele andere Sachpreise gewinnen. Für das kulinarische Wohl wird gesorgt sein, neben den täglichen bayrischen Grillspezialitäten gibt es samstags zusätzlich Schweinshaxe und montags Steckerlfisch.

Im Mittelpunkt stehen aber die Spiele der ersten Mannschaft. Das erste Derby wird am Freitag ab 20 Uhr gegen die „Crusaders“ des EV Fürstenfeldbruck bestritten. Im der letzten Saison erreichten die Gäste die Playoffs der Landesligen und scheiterten nur knapp im Viertelfinale gegen die bärenstarken Passauer. Für die neue Saison hat sich der Verein mit dem Außenstürmer Martin Dürr verstärkt, dieser spielte bisher beim Bayernligisten Germering.

Am Samstag steht dann ab 17:30 Uhr das Stadtderby gegen den EV Königsbrunn auf dem Programm. Der Bezirksligist landete letztes Jahr noch auf dem sechsten Platz. Coach Klaus Timpel wird mit seiner Mannschaft gegen den EHC das erste Vorbereitungsspiel bestreiten. Im Kader mit dabei sind Joshua Römer, Markus Hartmann und Max Wilaschek, alle drei trugen in der Vergangenheit schon die Farben des EHC. Der Eintritt zum Stadtderby ist frei.

Sonntags folgt dann mit dem Derby gegen die Landsberger „River Kings“ der wohl mit Abstand schwerste Gegner der Vorbereitung. Die Zielsetzung des Bayernligisten ist ein Platz ganz oben in der Tabelle, die ersten Ergebnisse aus der Vorbereitung waren schon vielversprechend. So wurde Oberligist Lindau mit einer 4:3 Niederlage nach Hause geschickt, danach folgten zwei Siege gegen die Ligenkonkurrenz aus Buchloe und Miesbach. Nach dem Spiel soll dann gemeinsam gefeiert werden. Für diese Party hat ein Sponsor 50 Liter Freibier ausgegeben.

Mit dem letzten Derby geht es dann montags weiter, gegen die Woodstocks hatte sich der EHC ja schon einige heiße Duelle geliefert. Bei einem Turnier nahm der EHC die Mannshaft aus Haunstetten auf die leichte Schulter und schied dann gegen den vermeintlich leichten Gegner aus.

Vorstand Tim Bertele freut sich trotz der anstehenden Strapazen schon auf den Derby-Marathon: „Das Wochenende ist sicherlich das Highlight unserer Vorbereitung. Neben den vier Derbys haben wir ein tolles Rahmenprogramm geschaffen. Dabei werden diverse Test-Spieler zum Einsatz kommen. Auch neben der Eisfläche wird es den ein oder anderen prominenten Überraschungsgast geben.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.