Drei Augsburger beim ADAC Fahrrad Bundesendlauf in Münster

Die Starter und Starterinnen für den ADAC Südbayern beim Fahrrad Bundesendlauf in Münster mit ihren Betreuern.

Der ADAC Südbayern reiste mit sechs Schülerinnen und Schülern im Alter von acht bis 15 Jahre aus seinem Bereich nach Münster um am Bundesendlauf „Mit Sicherheit ans Ziel“ teilzunehmen. Mit dabei waren drei Augsburger Schülerinnen und Schüler. Doch bis es soweit war galt es für die sechs zahlreiche Hürden zu nehmen.


In den Schulturnieren bewiesen sie ihr Können auf dem Fahrrad und meisterten den gestellten Parcours meist fehlerlos und schlossen als Tagessieger in ihrer jeweiligen Altersgruppe ab. Die nächste Hürde war in einem von drei angebotenen Regionalturnieren unter die besten 30% zu fahren und sich somit einen Startplatz beim Südbayerischen Endlauf zu sichern. Hier gab es für die jeweils Erstplatzierten nicht nur einen riesigen Pokal nebst Urkunde sondern auch das Ticket nach Münster.
Vier Tage, von Donnerstag bis Sonntag, dauerte die Veranstaltung mit An- und Abreise. Hier trafen die aus den 18 ADAC Regionalclubs hervorgegangenen Sieger aufeinander um die jeweiligen Bundessiegerinnen und -sieger zu finden. Aber nicht nur „radln“ war hier gefordert. Ein Bogen mit Fragen zur Vorfahrt und sonstigen Eigentümlichkeiten mit dem Fahrrad im Verkehr galt es zu beantworten. Anschließend mussten die Teilnehmer fehlende, bzw. defekte Teile welche die Verkehrssicherheit beeinflussen an einem präparierten Fahrrad finden. Diese Ergebnisse gingen in die Gesamtwertung mit ein.
Das eigentliche Turnier fand dann am Samstag in der Münsterlandhalle statt. Von den Augsburger Startern und Starterinnen reiste jeweils ein Elternteil an um ihre Kinder zu unterstützen. Bei den Mädchen startete in der Klasse der acht- und neunjährigen Xenia Dietze aus Augsburg Haunstetten mit der Startnummer acht. Leider machte sie einen kleinen Fehler und erreichte somit im Endresultat den fünften Platz. Samuel Denkmayr aus Johanniskirchen fuhr in seiner Klasse als einziger Fehlerfrei und war vorläufig auf dem ersten Platz. Giuliana Eder, Aterklasse zwei, aus Stadtbergen war vom Pech verfolgt, verfehlte das Magnet beim Ablegen der Kette, wurde nervös, machte noch Fehler in der Acht und musste somit ihren Traum auf den Gesamtsieg vergessen. Am Start stand dann Maximilian Rechner aus Inningen, für ihn war es bereits die dritte Teilnahme an einem Bundesendlauf. Seinen hervorragenden zweiten Platz aus dem letzten Jahr wollte er noch übertreffen und erreichte mit Null Fehlern, allerdings nicht mit der schnellsten Zeit, vorläufig wieder den zweiten Platz. Nach ihm starteten für Südbayern in der Alterstufe drei noch Laura Kolmann aus Manching sowie Marcell Mentes aus Unterthingau. Beide waren vom Pech verfolgt und es reichte nicht für die Spitzenplätze.
Für Samuel und Maxi war damit der Tag noch nicht beendet. Gemäß Reglement fahren die jeweiligen drei Erstplatzierten nochmals in umgekehrter Reihenfolge, dann werden alle Ergebnisse addiert und die Bundessieger gekürt. Samuel, er startete als letzter, legte beruhigt einen fehlerfreien Lauf hin und stand damit als erster Bundessieger für den ADAC Südbayern fest. Damit nicht genug, Maxi, zweiter im Vorlauf, seine Mitstreiter hatten wie er bisher keine Fehler, startete in der Mitte der Dreiergruppe. Er behielt die Nerven, machte keinen Fehler im Gegensatz zu seinen Mitbewerbern, fuhr eine Superzeit und stand auf dem Siegertreppchen ganz oben.
Mit zwei Bundessiegern und einem sehr guten fünften Platz kehrten die Betreuer Martina Wagner für die Mädchen und Günther Wagner für die Jungen nach Augsburg, bzw. München zurück um die Kinder wieder in die Obhut der Eltern zu übergeben.
Seinen krönenden Abschluss fand dieses Bundesendturnier bei der Jugendsportehrung des ADAC Südbayern in Fürstenfeldbruck wo die beiden Sieger nochmals eine Medaille sowie einen Glasteller erhielten.
Im zurückliegenden Jahr beteiligten sich ca. 250000 Kinder deutschlandweit an den in den Schulen sowie durch die ADAC Ortsclubs durchgeführten Fahrradturnieren.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.