Das Spiel gewonnen und trotzdem verloren

Machten heute ordentlich Druck: statt zu verteidigen durften die Stürmer wieder offensiv agieren!
Königsbrunn: Hydro-Tech Eisarena | Ein Herzschlag-Halbfinale boten am Sonntag der EHC Königsbrunn und die SG Reichersbeuren/Tölz. Das glücklichere Ende hatten dabei die Gäste, die nun im Finale stehen.

Von Anfang an entwickelte sich ein schnelles und schönes Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe. Denn der EHC konnte endlich auf drei Verteidiger zurückgreifen, die im Hinspiel noch fehlten, zudem war Maxi Merkle wieder von der Partie. Zuerst aber legten die Gäste vor und erzielten das 1:0, doch Königsbrunn glich kurz danach aus und ging dann sogar in Führung. Reichersbeuren zeigte wie die Gastgeber eine großartige kämpferische Leistung und schossen das 2:2. Königsbrunn hatte bis Drittelende noch Pech, zweimal ging der Puck nur an die Latte. Das Mitteldrittel dominierte der EHC und netzte gleich fünfmal ein, doch auch die Gäste erzielten drei Tore zum 7:5 Drittelendstand. Somit ging es nach der 2:4 Niederlage vom Freitag praktisch bei Null los. Im letzten Drittel erlebten die Zuschauer einen furiosen Fight beider Teams, doch keine Mannschaft konnte den Schlusspunkt setzen. Nun musste die Entscheidung in der Verlängerung fallen, doch auch in den ersten fünf Minuten wollte kein Treffer fallen. Aber gleich nach Wiederanpfiff versetzte der Reichsbeurer Alexander Nicolaus mit einer sehenswerten Einzelaktion den Todesstoß. Der EHC verpasste somit trotz des verdienten Siegs das Finale, welches nun die Gäste gegen Waldkraiburg bestreiten werden.

Stürmer Sebastian Balleis ist enttäuscht: "Unser Saisonziel haben wir zwar erreicht, aber wir wollten trotzdem noch ins Finale. Jeder hat Alles gegeben, aber am Ende hat es nicht gereicht. Wir danken den Fans für die tolle Unterstützung und freuen uns auf nächste Saison!"

Tore: 0:1 T. Reiter (8.), 1:1 Schütz (11.), 2:1 Becherer (Merkle) (12.), 2:2 A. Reiter (Nicolaus) (14.), 3:2 Rentel (Schütz) (22.), 4:2 Hartmann (24.), 5:2 Rentel (Streicher) (25.), 5:3 Schatton (26.), 6:3 Hartmann (Streicher) (26.), 6:4 Schmid (Nicolaus) (29.), 6:5 Schatton (Nicolaus) (38.), 7:5 Pandel (Streicher) (40.), 7:6 Nicolaus (66.)

Strafen: EHC Königsbrunn 6 SG Reichersbeuren/Tölz 16 Zuschauer: 175

Hier noch das Interview mit Dominic Erhard nach dem Spiel:
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.