BHC Herren mit Höhen und Tiefen beim Vorbereitungsturnier

  Am Sonntag, 06.09.2015 luden die Herren des BHC Königsbrunn zu einem kleinen Vorbereitungsturnier ein. Zu Gast waren der ASV Dachau 2, der SC Eching und die DJK Augsburg-Hochzoll (alle Bezirksliga). Im Modus Jeder gegen Jeden wurde 2x 20 Minuten gespielt. Jeder Trainer konnte gut sehen wo es noch hakt oder es schon besser läuft.

Im ersten Spiel mussten die BHC Herren gegen den ASV Dachau ran. Nach nervösem Beginn konnten die Königsbrunner einen Zwei Tore Vorsprung erspielen. Danach wurden leider ein paar Chancen ausgelassen um weiter davon zu ziehen. Die Dachauer kamen nun auch besser ins Spiel und glichen Mitte der ersten Halbzeit aus. Ab diesem Zeitpunkt war das Spiel ausgeglichen. Ein paar technische Fehler der Königsbrunner luden die Dachauer ein, schnelle Konter zu starten. Mit einem drei Tore Rückstand für den BHC ging es in die Pause. In der zweiten Halbzeit gab es ein auf und ab. Es gab schöne Aktionen und teilweise wurde wieder zu überhastet abgeschlossen oder der Ball verschenkt. Die Dachauer verteidigten ihre Führung souverän und siegten am Ende auch verdient.

Nach zwei Spielen Pause, hieß der Gegner Eching. Ein altbekannter Gegner vom Königsbrunner Trainer aus vergangenen Zeiten. Die Mannschaft um Marc Thieme ist eine sehr eingespielte Mannschaft und die Leistungskurve steigt von Saison zu Saison. Nach einer verschlafenen ersten Halbzeit, konterte Eching nach belieben und die BHC Herren gingen mit einem 9 Tore Rückstand in die Halbzeit. In der Pause wurde an die Einstellung und den Kampfgeist appelliert. Und das wirkte. Der zweite Durchgang wurde konzentrierter und mit der nötigen Einstellung angegangen. Die jungen BHC’ler spielten mit mehr Tempo und kamen so zu schönen Toren. Auch wenn das Spiel mit 7 Toren verloren ging, wurde der zweite Durchgang gewonnen und darauf konnte man stolz sein. Dem Echinger Team wünschen wir, dass die gesteckten Ziele diese Saison erreicht werden und vor allem Verletzungsfreiheit.

Gleich im Anschluss ging es gegen den fast Nachbarn aus Hochzoll. Die Augsburger die das Eching Spiel von der Tribüne aus verfolgten, sahen sich mit ihren Kommentaren zum Spiel anscheinend schon als Sieger. Doch die junge Königsbrunner Mannschaft ging mit einer ganz anderen Einstellung in das Spiel. Die ersten 10 Minuten waren genau im Sinne des Trainers. Mit einer beweglichen und kompakten Abwehr, ging es schnell nach vorne und die Gegenstöße wurden blitzsauber abgeschlossen. Nach einer 5 Tore Führung gab es leider einen kleinen Bruch im Spiel. Es wurden einige Pässe nicht an den Mann gebracht, ein paar Abpraller gingen zum Gegner und auch die Chancenverwertung hinkte nach. So war es nicht verwunderlich das Augsburg bis zur Halbzeit ausglich. Nach der Pause wollte das BHC Team wieder voll motiviert einsteigen. So kam es auch, doch mehr als eine Zwei Tore Führung sprang nicht heraus. Jetzt sah man dass beide Teams das Spiel unbedingt gewinnen wollten. Es wurde nicht unfair aber ein bisschen härter. Nach dem Ausgleich der Augsburger übernahmen sie die Führung und spielten diese auch souverän nach Hause. Im zweiten Abschnitt verpasste die Heimsieben nach der Führung den Sack endgültig zu zumachen. Die Hochzoller spielten die letzten Minuten routiniert und siegten am Ende mit zwei Toren Unterschied.

Das Turnier kam genau zum richtigen Zeitpunkt. Die Gegner haben wunderbar gepasst und es konnten einige Erkenntnisse daraus gezogen werden. Die Unterschiede zu Dachau und Eching waren nicht zu groß, obwohl man auch sagen muss die Ambitionen der beiden Teams sind momentan auch andere wie die vom BHC. Mit Augsburg-Hochzoll spielte man auf Augenhöhe, dem letztjährigen Meister der Bezirksklasse Ost. Fairerweise muss man sagen, dass bei den Hochzollern ein paar Spieler fehlten, doch auch bei Königsbrunn gibt es noch ein paar Alternativen im Rückraum.

Aus Königsbrunner Sicht kann man trotzdem optimistisch in die Zukunft blicken. Wie schon im Saisonvorbericht erwähnt, wollen wir gemeinsam einen Neuanfang starten und keiner kann erwarten, dass in drei Monaten alles läuft. Die Mannschaft hat Motivation, ist bereit an die Grenzen zu gehen und hat Trainingsfleiß. Durch das Turnier weis jetzt jeder was der Trainer mit Einstellung und Kampf meint und hat auch bemerkt was dies im Handball ausmacht.

Das nächste Testspiel findet am 13.09.2015 auswärts bei der HSG Glonntal statt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.