Die gute Nachricht des Tages!

Die Pferde sollen das Gras und die Büche fressen, damit die ursprünglichen Heidepflanzen wieder eine Chance haben
Königsbrunn: Königsbrunner Heide |

Die Przewalskipferde bleiben in der Königsbrunner Heide!

Heute ist in der Augsburger Allgemeinen
folgender Artikel erschienen (bitte anklicken um den ganzen Artikel zu lesen):

Die Wildpferde bleiben im Stadtwald

Die Bayerische Staatsministerin für Umwelt und Verbraucherschutz Scharf besuchte die Przewalskipferde in der Königsbrunner Heide. Dabei wurde klar dass die Pferde bleiben können und eventuell sogar noch welche dazu kommen sollen.

Es stand zuletzt auf der Kippe ob die Pferde in der Königsbrunner Heide bleiben können weil das Projekt (die Verbuschung mit den Pferden aufzuhalten) ausgelaufen ist und die weitere Finanzierung unsicher war.
Der Bericht über die Zukunft der Przewalskipferde in der AZ:

Die Przewalskipferde im Stadtwald

Die gleiche Absicht bestand ja mit dem Rotwild und dieses Projekt hatte leider nicht den gewünschten Erfolg. Der Hirsch mit seinen Kühen ist wohl nicht mehr im Gehege, jedenfalls habe ich das Wild nicht mehr gesehen.
Siehe auch:
Das Rotwild wird entfernt

Meine Fotos sind jahreszeitlich bedingt nicht alle aktuell.
9
9
1 9
9
10
8
3 7
9
21
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
6 Kommentare
17.159
Basti S. aus Aystetten | 24.02.2015 | 18:40  
19.476
Erika Bf aus Neusäß | 24.02.2015 | 19:55  
25.318
Silvia B. aus Neusäß | 24.02.2015 | 22:03  
110.996
Gaby Floer aus Garbsen | 25.02.2015 | 08:01  
16.019
Sabine Presnitz aus Schwabmünchen | 25.02.2015 | 19:05  
5.744
Anton Sandner aus Königsbrunn | 14.03.2015 | 11:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.