VOX CORONA: So klingt's weihnachtlich!

VOX CORONA und "Sinfonia Augustana" (Foto: Christian Scharrer)
Königsbrunn: Kirche "Zur Göttlichen Vorsehung" | Chorstücke und Kompositionen zur Advents- und Weihnachtszeit aus drei Jahrhunderten, auch Weisen aus anderen Ländern und Kulturkreisen, erklingen am Sonntag, 21. Dezember, um 16 Uhr in der Kirche „Zur Göttlichen Vorsehung“ in Königsbrunn, Blumenallée 27, dargeboten vom Chor VOX CORONA unter der Leitung von Chordirektor Josef Hauber.

In den Werken bringen die Sängerinnen und Sänger das Warten auf den Erlöser, die Verehrung Mariens und die Freude über Jesu Geburt musikalisch zum Ausdruck. Die Zuhörer dürfen sich unter anderem freuen auf das „Ave Maria“ von Franz Schubert, auf Teile aus dem Oratorium „Elias“ von Felix Mendelssohn Bartholdy und auf „Die Hirten“ und „Die Könige“ von Peter Cornelius. Zu hören sind zudem schwäbische Mundartgesänge, Weihnachtslieder aus Polen, Spanien und Südafrika, ein amerikanisches Christmas-Carol und die Weihnachtshymne „Gesù Bambino“ des italienisch-amerikanischen Komponisten Pietro Yon.

Bei dem Konzert wirken das Instrumentalensemble „Saitenpfiff“ und der Biberbacher Dreigesang mit. Die Solopartien singen Barbara Duttler (Sopran) und Maximilian Lika (Bariton). Die Orgelbegleitung übernimmt Christoph Gollinger.

Karten zu 12 Euro gibt es bei allen Chormitgliedern, bei „Wein und Kunst“ (geöffnet: Die bis Frei, 10 Uhr bis 12.30 Uhr, 14.30 Uhr bis 18 Uhr, Sa 9 Uhr bis 13 Uhr) in Königsbrunn, Bgm.-Wohlfarth-Str. 28 (Seilerhof), telefonisch unter (08231) 85218 und eventuell noch an der Konzertkasse. Die Kirche ist beheizt.
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.königsbrunner | Erschienen am 06.12.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.