Lesung der Journalistin Anna Andlauer "Du, ich bin...der Häftling mit der Nummer 1"

Wann? 14.10.2015 20:00 Uhr

Wo? Zur Göttlichen Vorsehung, Blumenallee 27, 86343 Königsbrunn DE
Königsbrunn: Zur Göttlichen Vorsehung | Die SPD Königsbrunn und das DGB-Ortskartell Königsbrunn laden ein:
Mit dieser Veranstaltung möchten die SPD Königsbrunn und das
Königsbrunner DGB-Ortskartell ein Königsbrunner Kunstwerk vorstellen und in
die Öffentlichkeit rücken, das bisher leider nur Insidern bekannt ist: den
Kreuzgang von Claus Bastian, dem Häftling Nummer 1 aus Dachau, in
der Kirche „Zur Göttlichen Vorsehung“.
Die Journalistin Anna Andlauer liest aus ihrer Biographie, die sie über Claus
Bastian geschrieben hat: „Du, ich bin ... der Häftling mit der Nr. 1”. Und
Liedermacher Ernst Deger begleitet die Lesung mit Gesang zur Gitarre.
Claus Bastian wurde 1933 im KZ Dachau als erster Häftling registriert. Nach
seiner Entlassung aus schwerer Haftzeit im September 1933 promovierte
Claus Bastian und leistete seine Referendarszeit bei der Münchner
Handelskammer. Von 1936 bis 1938 lebte er mit seiner Familie in einem Haus
der Künstlerkolonie in Dachau und bewirtschaftete anschließend ein
landwirtschaftliches Gut in Tirol. Zum Krieg gegen die Sowjetunion wurde
Bastian als Soldat eingezogen, gab jedoch später an, nicht einen Schuss
abgegeben zu haben. Vor Kriegsende wurde Bastian aufgrund von
„Beleidigung des Führers“ und „Selbstverstümmelung“ vor Kriegsgericht
gestellt und entging einem Todesurteil nur knapp. Nach Kriegsende war
Bastian als niedergelassener Rechtsanwalt tätig und vertrat hauptsächlich
Verfolgte des NS-Regimes, für die er über 2.000 Wiedergutmachungsverfahren
durchführte.[
Von Beginn der 1950er Jahre betätigte sich Bastian aber auch künstlerisch.
Bekannt sind seine vier Kreuzwege, in denen der Leidensweg Jesu Christi
dargestellt wird. Der bekannteste Kreuzweg befindet sich in der Kirche „Zur
Göttlichen Vorsehung“ in Königsbrunn.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.