Ein Jahr voller kultureller Höhepunkte im Seniorenzentrum Sankt Hedwig

Seniorenzentrum Sankt Hedwig in Königsbrunn
Königsbrunn: Seniorenzentrum Sankt Hedwig | Ein Jahr voller kultureller und kirchlicher Höhepunkte im Seniorenzentrum Sankt Hedwig in Königsbrunn.
Traditionsgemäß wurde im Monat Februar der Faschingsausklang mit einem großen Faschingsfest gefeiert. Höhepunkt der internen Faschingsfeier war der Auftritt der Mädchengarde aus Klosterlechfeld.
Im Mai waren die Bewohner zum Maibowlenfest geladen. Alle haben sich hübsch gemacht und wir haben viel gelacht, so konnte man in einer internen Pressemitteilung lesen. Zum Frühlingsfest wurden wir von den Damen des Sozialkreises mit herrlich selbstgebackenen Torten und Kuchen versorgt. Mit beschwingter Musik und frohen Maienliedern war die Stimmung bald recht fröhlich berichtet Einrichtungsleiterin Susanne Jonas. Vielen Dank!
Am 3. Juni halfen 14 Bewohner beim Krimi-Abend: "Mannheimer Blut" mit, lauter knifflige Fragen zu lösen. Der Abend wurde kulinarisch mit kleinen Leckereien aus der Küche abgerundet, so Dorothea Mannes und Thomas Balk.
Zum Sommeranfang erfreute auch heuer wieder das Jugendblasorchester Königsbrunn die Heimbewohner und Gäste. Leider mußte die Veranstaltung wegen ungünstiger Witterung in den Saal verlegt werden. Das Orchester, unter der Leitung von Ulf Kiesewetter, unterhielt die Zuhörer mit einem abwechslungsreichen Programm.
Im Monat Juli besuchte der Chor Vox Corona zu einem kleinen Sommerkonzert unter der Leitung von Chordirektor Hauber das Seniorenzentrum. Viele Heimbewohner sangen bei dem ein oder anderen Lied mit.
Bei Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen konnte Einrichtungsleiterin Susanne Jonas auch zahlreiche Angehörige zum traditionellen Sommerfest in der Gartenanlage begrüßen. Am Keyboard sorgte in bewährter Weise Martin Simon für Stimmung bei Kaffee und Kuchen und Spezialitäten vom Grill. Herr Winderl begleitete den Nachmittag mit seiner Drehorgel.
Im Herbst gestaltete das Akkordeon-Orchester Hanne Heim einen Nachmittag mit einem bunten Melodienprogramm aus Operetten und bekannten Weltmelodien. Höhepunkt war das Solostück auf dem Waschbrett. Pflegedienstleiterin Silvia Rölz moderierte durch das Konzert.
Im Rahmen der Bischöflichen Visitation der Pfarreiengemeinschaft Königsbrunn feierte Weihbischof Dr.Dr. Anton Losinger mit Stadtpfarrer Bernd Weidner am 9. Oktober in der Hauskapelle von Sankt Hedwig einen festlichen Gottesdienst. Beim anschließenden Empfang war Gelegenheit mit dem Weihbischof ins Gespräch zu kommen. Das Patrozinium wurde am 16. Oktober, dem Gedenktag der Hl. Hedwig gefeiert. Sie war Herzogin von Schlesien und gilt als Patronin der Versöhnung zwischen Deutschen und Polen. Domkapitular Prälat Peter C. Manz stand dem Patroziniumsgottesdienst mit Stadtpfarrer Bernd Weidner vor.
2
1
1
1
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.