1. FC Köln: Einigung mit Anthony Modeste?

Die neuesten Transfernews. (Foto: Rainer Sturm / pixelio.de)

Der 1. FC Köln ist auf der Suche nach einer neuen Sturmspitze. Diese scheint nun beendet, denn der zuletzt mit den Kölnern eng in Verbindung gebrachte Name Anthony Modeste hat sich nun offenbar mit den „Geißböcken“ geeinigt. Ist der Königstransfer fix?

Vergangene Woche wurde bekannt gegeben worüber lange Zeit nur spekuliert werden konnte: Anthony Ujah macht Gebrauch von seiner Ausstiegsklausel und wechselt zur kommenden Saison zum SV Werder Bremen. Rund 4,8 Millionen Euro soll der Transfer in die Kassen des 1. FC Köln spülen, wovon allerdings 500.000 Euro noch an den 1. FSV Mainz gehen, von wo der Nigerianer ursprünglich zum FC wechselte. Gleichzeitig mit der Verkündung seines Abgangs begann die Suche nach seinem Nachfolger. Schnell wurden die „Geißböcke“ mit dem Franzosen Anthony Modeste von der TSG Hoffenheim in Verbindung gesetzt. An den Spekulationen war wohl ein großer Funken Wahrheit dran, denn mit dem Torjäger ist sich der Aufsteiger nun offenbar einig geworden!

Modeste-Transfer fix?

Der Wechsel des 27-Jährigen ist offiziell noch nicht bestätigt worden, doch wie der „Express“ berichtet, gibt es zwischen dem Knipser und den Kölnern Übereinstimmung über die einzelnen Vertragsmodalitäten. „Ich will weiter in der Bundesliga spielen, aber es ist nicht sicher, ob das in Hoffenheim ist“, sagte Modeste erst vor Kurzem und deutete so wohl seinen bevorstehenden Vereinswechsel an. Sein Arbeitspapier bei den Sinsheimern läuft im Sommer 2016 aus, weswegen es in der kommenden Transferperiode auch die letzte Möglichkeit für die Hoffenheimer ist, eine Ablöse zu kassieren. Der 1. FCK müsste wohl 2 bis 3 Millionen Euro auf den Tisch legen um sich seine Dienste zu sichern.

Hier gibt es weitere Transfergerüchte aus der Bundesliga.

View image | gettyimages.com
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.