Crowdfunding Alaaf

Köln: Köln |

Was wäre Köln ohne Karneval?


Immer noch eine Stadt der großen K's. Kathedrale, Kölsch und Klüngel!


Doch der Karneval gehört nun einmal zu Köln, wie das Wasser im Rhein. Nicht alle Kölner lieben ihn, denn so mancher Imi hat seine Probleme mit dem "Jebütze".
Doch der Kölner ist tolerant, auch zu den Karnevalsflüchtlingen und gibt nun allen Karnevalsfans und Nicht Fans die einmalige Gelegenheit, ihre ganz persönlichen Eindrücke in einer Video App dem Projekt "Alaaf you" zur Verfügung zu stellen. Hauptsache sie handeln von der Session 2014. Junge Filmemacher haben diese Idee entwickelt und möchten einen guten und informativen Film darüber machen. Nicht nur das übliche "Humba Humba Tätärätätä" sondern eine breite Sichtweise auf das komplexe Gebiet Karneval. Damit der Film hochwertiger wird und finanzierbar ist, greift man auf das neue Konzept des Crowdfunding zurück und hofft auf viele Unterstützer.

Sogar einen Schirmherr hat man klüngelnder Weise schon gefunden. Niemand anderes als Oberbürgermeister Jürgen Roters stellte sich zur Verfügung. Unterstützt wird das Projekt u.a. auch vom WDR, dem Festkomitee Kölner Karneval, Brings, Cat Ballou, Kölsche-Rundfrau, Stadt Köln, E-Post, um nur einige zu nennen die sich als Förderer, Sponsoren oder Crowds beteiligen.

Die zwei jungen Kölner Filmemacher Eric Benz und Baris Aladag haben jedenfalls den Traum, ihren alternativen Karnevalsfilm, 2015 im Kino zu präsentieren und wenn sie mehr darüber wissen wollen, schauen sie doch einfach mal vorbei.....

.......Hier entlang .....ALAAF YOU
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.