Im Hamsterrad der Zeit

Im Hamsterrad der Zeit - ein Gedankengang zur Demenz @Elisabeth van Langen
Eva wartet auf den neuen Tag. Jeden Tag wartet sie auf ihn und hofft er fängt bald an. Endlos scheint ihr die Nacht, endlos die Stunden, die einfach nicht vergehen wollen. Sie schaut auf ihre Uhr und sieht Zahlen. Zahlen die wohl eine Zeit anzeigen sollen. Doch noch ist es nicht Evas Zeit. Stunden verrinnen. Wo er nur bleibt, der neue Tag?

Hubert wartet auf seinen Enkel. Wann hat er ihn das letzte Mal gesehen? War es gestern? Oder vielleicht gar letzte Woche? Brummend schaut er auf den Fernseher.

Maria freut sich über die Stunden, die sie heute bei ihren Lieben verbringen konnte, Endlich, denn seit zwei Wochen war sie nicht mehr dort gewesen.

„Guten Morgen Eva! Haben sie gut geschlafen?“

„Opa kannst du mal einen anderen Sender einschalten?“

„Diese Woche bist du ja nun schon zweimal hiergwesen!“

Eva schaut überrascht zu ihrem Pfleger auf: „Geschlafen? Nein, ich habe gewartet. Ja ist die Nacht denn schon vorbei?“

Opa Hubert nörgelt „Man sagt erst einmal „Guten Tag“, wenn man den Raum betritt!“

Maria schaut überrascht und sagt: „Wann soll ich denn bei euch gewesen sein?“


Die Zeit beherrscht im Grunde unser aller Leben, jedoch wenn sie im Gehirn stehen bleibt, werden wir ihre Gefangenen. Wie ein Hamster, der sich immer nur in seinem Rad bewegt, kommen wir nicht weiter.


Ob nun die geistig behinderte Eva, der dement werdende Hubert oder die sedierte Maria, alle 3 sind sie verschieden und doch nagt die Zeit an ihrer Substanz.

Eva nimmt brav die Medizin, die der Pfleger ihr gibt.

Opa Hubert schaut böse seinen Enkel an, will dieser ihm doch Glauben machen, er habe die ganze Zeit mit ihm zusammen fern gesehen.

Maria fährt nach Hause und nimmt ihre Antidepressiva und Beruhigungsmittel ein. Schliesslich muß sie sich ja von dem Tag erholen und zur Nachtruhe finden.

Weiter läuft die Uhr, weiter dreht das Rad, weiter fließt der Fluß.

Hamstere Gedanken, Gefühle und Eindrücke. Geh nicht sinnbefreit durch Gottes Garten. Schau dich um! Verschlafe nicht dein Leben!



Demenz macht niemals Halt!

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.