Edersee-Atlantis

Brücke bei Nieder-Werbe
Der Bericht im Hessenfernsehen am Freitag über den Edersee machte mich neugierig und bei herrlichem Sonnenschein gestern machte ich mich auf den Weg. An den Zuläufen des Sees haben sich einzigartige Flussauenvegetationen gebildet. Am Abzweig zu der Halbinsel Scheid konnte ich im leeren Edersee eine große Stecke laufen. Es waren sehr viele Wanderer unterwegs und ich habe so einiges entdeckt. In Scheid waren kaum Menschen und es war etwas unheimlich so allein an dem steilen Seeufer. Nun bin ich weitergefahren bis nach Waldeck und habe eine einstündige Schiffsfahrt unternommen. Vom Wasser aus bekam man einen guten Überblick. Wie mir berichtet wurde müsste jeder Einwohner auf der Erde 2 Eimer Wasser in den See schütten um den höchsten Wasserstand zu erreichen. Auf den Rückweg zum Parkplatz hörte ich die Kraniche und jeder blieb stehen und schaute. Es kamen mehrere Züge und dieses perfekte Schauspiel rundete meinen Ausflug ab.
Auch als ich zu Hause aus dem Auto stieg hörte ich wieder die Kraniche über mir. Nun könnte ich mir „einbilden“ sie sind eine kurze Strecke mit mir zusammen gereist. Ein sehr schöner Tag und ich habe nicht mal alles gesehen.
2
1
1
2
2
1
1
1
1
1
2
2
1 2
1
1 3
2
1
1
1
1
1
1
1
2
1
2
1
2
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
8.010
Margit A. aus Korbach | 27.10.2015 | 11:38  
7.286
Heinz Happe aus Bad Wildungen | 27.10.2015 | 17:40  
1.229
Birgit Ritter aus Kirchhain | 28.10.2015 | 14:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.