Nicht immer gab es Straßennamen

Fotos: Christine Stapf
Kirchhain: Ortskern | Haus Nr. 62 steht auf dem Briefumschlag aus vergangenen Zeiten. Wenn ich es richtig verfolgt habe, bildeten Bauernhöfe den Ortskern. Diese Höfe hatten ihre Namen. Noch heute kann man in Ortschaften diese Dorfnamen an den Hauswänden lesen. Die Dörfer waren nicht besonders groß und wenn nach und nach ein Haus gebaut wurde, gab es als Straßenbezeichnung eine Nummer. Es waren nicht viele Straßen vorhanden und die Menschen kannten sich alle, so dass der Briefträger keine Probleme hatte die Post an den richtigen Adressaten zu bringen. Durch Neubaugebiete wurden die Ortschaften größer und die Straßennamen hielten ihren Einzug. Ich weiß, dass das Haus mit der Nr. 62 heute im Brunnenweg steht, und nicht mehr die Nr. 62 behalten hat.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
636
Berti Bonacker aus Kirchhain | 22.11.2013 | 14:05  
8.394
CHRISTINE Stapf aus Amöneburg | 22.11.2013 | 16:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.