Schönes Fachwerk im Rheingau-Taunus-Kreis

In der Mitte das Killingerhaus
Idstein: Altstadt | Die Altstadt von Idstein ist mit ihren außergewöhnlich schönen Fachwerkhäusern ein Schmuckstück. Die Häuser entstanden in der Zeit vom 15. Bis zum 18. Jahrhundert und zeigen schönes Schnitzwerk.

Das “Schiefe Haus” ein in blau gehaltenes Prachtstück ließ um 1728 Major Nicolay erbauen.

Ein Blickfang ist das Killingerhaus aus 1615 mit seiner reichen Schnitzromantik. Ein Zwilling dieses Hauses steht in Straßburg. Als der Amtsschreiber Conrad Killing aus Straßburg nach Idstein gerufen wurde, stimmte seine Frau Anna nur unter einer Bedingung zu, das Haus solle mit. Nun wie man heute weiß wurde das Idsteiner Fachwerk neu erbaut. Heute ist in diesem reichlich geschnitzten Fachwerk die Touristeninformation.

Das Schloss weist als Grundbau Merkmale aus dem 11. Jahrhundert auf und wurde im 16. Jahrhundert umgebaut und auch erweitert. Unterhalb des Schlosses befindet sich der Garten, angelegt wie zu damaliger Zeit. Das älteste Bauwerk ist der Hexenturm, und soll so um 1170 erbaut worden sein.

Die Altstadt wurde zum Hessentag im Jahr 2002 richtig herausgeputzt, was heute noch zu sehen ist. Angenehm ist auch, dass die Altstadt eine Fußgängerzone ist, und somit ein gemütlicher Gang durch vergangene Zeiten gewährleistet ist.
1 4
1
2
3
1
2
1 2
1
2
1
2
1
2
2
2
1
2
3
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
12.115
Frank Werner aus Wernigerode | 27.09.2014 | 22:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.