Gurkenkraut im November.

Borretsch am Waldrand - 3.11.2013
Borretsch (Borago officinalis) ist in der Naturmedizin längst bekannt: "Er stärkt und erfreut das Herz" (alt historisch.Text); "Borretsch bringt immer Freude" (römisch.Sprichwort).
Das Kraut hat eine herzstärkende, entgiftende, schweisstreibende und abführende Wirkung.
Der Borretsch lindert Rheuma und hilft auch bei Erkältungen, Darmproblemen, Depressionen, Schlaflosigkeit und Wechseljahrbeschwerden.
Äusserlich: gegen Ekzeme, Hautausschläge und schlecht heilende Wunden.
Die junge, weiche Blätter eignen sich sehr gut als Gewürz für Salate und besonders zu Gurken.
1 17
16
16
15
14
17
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
14.974
Sandra Biegler aus Meitingen | 04.11.2013 | 14:08  
16.906
Petra Kinzer aus Meitingen | 04.11.2013 | 21:50  
110.996
Gaby Floer aus Garbsen | 06.11.2013 | 07:18  
26.179
Heidrun Preiß aus Bad Arolsen | 22.11.2013 | 21:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.