Ast droht auf Waldweg zu fallen

Elf Einsatzkräfte mit drei Fahrzeugen waren im Einsatz.

Am Sonntagabend sicherte die Feuerwehr einen abgeknickten Ast, der auf einen viel genutzten Waldweg abzustürzen drohte.


Hinter dem Strandbad in Hemmingen-Westerfeld knickte am Waldweg in ca. 15 m Höhe ein großer Ast von einem Baum ab, ohne ganz vom Stamm abzureißen. Verletzt wurde dabei glücklicherweise niemand. Ein Passant hörte das laute Geräusch, sah die drohende Gefahr die vom hängenden Ast ausging und rief die Feuerwehr. Die um 19:46 alarmierte Freiwillige Feuerwehr Hemmingen-Westerfeld rückte mit drei Fahrzeugen und elf Einsatzkräften aus. An der Einsatzstelle sperrte die Feuerwehr sofort der Waldweg ab, um Fußgänger und Fahrradfahrer nicht weiter zu gefährden. Nach den Absperrmaßnahmen begannen die Rettungskräfte mit den Sicherungsmaßmaßnahmen des fast abgerissenen Astes. Dazu wurde die Steckleiter an einem Nachbarbaum aufgestellt und ein Feuerwehrmann auf der Leiter befestige das Seil an den losen Ast. Anschließend zogen dann aus sicherem Abstand vier Feuerwehrmänner an der Leine und rissen damit den Ast zu Boden. Dort wurde der ca. zehn Meter lange Ast mit der Motorsäge zerkleinert. Mit dem Kehren der Einsatzstelle endete der Einsatz. Nach einer Stunde rückte die Feuerwehr wieder ein.

Warum der Ast abknickte ist unklar. Zum Zeitpunkt des Astabbruches war schönes Wetter, starke Windböen gab es nicht.

Lennart Fieguth
Stellv. Stadtfeuerwehrsprecher
Freiwillige Feuerwehr Stadt Hemmingen
1
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.