Neues Gesicht im Bezirksrat: Sunnhild Reinckens verstärkt jetzt die SPD-Fraktion

Sunnhild Reinckens (r.) auf ihrer ersten Fraktionssitzung Anfang April mit Bezirksbürgermeisterin Christine Ranke-Heck (l., im Hintergrund).
Hannover: Döhren | Seit Anfang April ist Sunnhild Reinckens (73) wieder Mitglied im Bezirksrat Döhren-Wülfel. Die neue Bezirksratsfrau rückte für Bert Oltersdorf in die Bürgervertretung nach, der aus persönlichen Gründen sein Mandat niedergelegt hatte. „Wir freuen uns, dass Du das Mandat angenommen hast“, sagte Bezirksbürgermeisterin Christine Ranke-Heck im Namen aller anderen SPD-Fraktionsmitglieder auf der ersten gemeinsamen Sitzung mit Sunnhild Reinckens. „Ich habe mir einige Bedenkzeit erbeten, aber dann doch zugestimmt, weil ich mich mit dem Stadtbezirk sehr „verwurzelt“ fühle und auch die meistern Mitglieder des Bezirksrates kenne. Ich werde mich jetzt wieder in die kommunalpolitische Arbeit einbringen und bin gespannt auf die anstehenden Fragen, die zum Wohle aller Bürger unseres Stadtteils eine Lösung erfordern. Natürlich liegt mir auch das Konzept zur Sanierung unseres FZH sehr am Herzen“, sagte die frischgebackene Politikerin. Bereits in der März-Sitzung des Gremiums wurde sie von Bezirksbürgermeisterin Christine Ranke-Heck für ihr neues Amt verpflichtet. Die SPD-Fraktion ist damit wieder komplett.

Sunnhild Reinckens muss den Menschen in Döhren-Wülfel nicht groß vorgestellt werden. Als Puppenmacherin von künstlerisch gestalteten hochwertigen Stoffpuppen ist sie über die Stadtgrenzen bekannt, gründete den Spielzeugladen „Die Puppenstube“ an der Fiedelerstraße und ist seit der Gründung der Kulturinitiative Döhren- Wülfel -Mittelfeld (KI) 1996 deren Vorsitzende. Die KI ist ohne die engagierte Döhrenerin kaum vorstellbar. Obwohl neu im Bezirksrat, bringt Sunnhild Reinckens übrigens doch bereits kommunalpolitische Erfahrungen mit. Denn sie vertrat schon in den Anfangsjahren des Bezirksrates ab 1981 die Sozialdemokraten im Bezirksrat, war sogar auch eine Zeit lang Fraktionsvorsitzende der SPD. Nach rund 20 Jahren Pause knüpft sie an die frühere ehrenamtliche Tätigkeit jetzt wieder an.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.