Mehr als ein halbes Menschenleben in der SPD: Ortsverein Döhren-Wülfel ehrte seine Jubilare.

40 Jahre dabei: Sunnhild Reinckens (ganz rechts, Mitte: Landtagsabgeordnete Doris Schröder-Köpf und Ortsvereinsvorsitzender Angelo Alter.
Hannover: Wülfel | Als er in die SPD eintrat wurde im selben Jahr Königin Elizabeth II. in London gekrönt und in Deutschland der Schülerlotsendienst eingeführt: Peter Kunze aus Hannover-Wülfel ist nun schon mehr als ein halbes Menschenleben Mitglied bei den Sozialdemokraten. Dafür ehrte ihn sein Ortsverein Döhren-Wülfel heute (10. November) zusammen mit einer Reihe weiterer Jubilare. Es gab Ehrennadeln, Urkunden, ein Buch über Willy Brandt und natürlich einen schönen Blumenstrauß.

Bevor Ortsvereinsvorsitzender Angelo Alter die Ehrenzeichen überreichte und Bezirksbürgermeisterin Christine Ranke-Heck den Jubilaren die bunten Blumen in die Hand drückte, hielt Landtagsabgeordnete Doris Schröder-Köpf jeweils eine kurze Laudatio, würdigte die Verdienste der langjährigen Parteimitglieder. „Willy Brandt“, sagten viele der jetzt „Vierzigjährigen“, war für sie damals der Grund, um bei der SPD mitzumachen. Ihr 40.Parteijubiläum feierten nun Dirk Battke, Heiko Martin, Dietmar Nagel, Sunnhild Reinckens und Paul Helmut Schmitz. Zehn Jahr länger sind Wolfgang Borsum sen. und Margret Habicht dabei. Ebenso wie Gerhard Schröder blicken sie auf 50 Jahre Mitgliedschaft zurück. Für ihren ebenfalls anwesenden Ehemann hatte Doris Schröder-Köpf allerdings keine Laudatio vorbereitet. Der Alt-Kanzler war bereits vor einiger Zeit im Rahmen einer Feierstunde in Wennigsens – dem Ort der Wiedergründung der SPD nach Ende der Nazi-Herrschaft – von der Bundespartei geehrt worden. „Die damalige Rede von Sigmar Gabriel kann ich nicht toppen“, begründete Doris Schröder-Köpf ihre Zurückhaltung. Dafür zeichnete sie anschließend lieber die Verdienste von Peter Kunze nach. Der Ehemann der früheren hannoverschen Bürgermeisterin und Wülfeler Ratsfrau Hannelore Kunze bekannte sich bereits 1953 zur SPD und war mit 60 Jahre Parteizugehörigkeit damit der älteste Jubilar an diesem Tag.

Nach den offiziellen Glückwünschen wurde es gesellig. Der SPD-Ortsverein Döhren-Wülfel verbindet die Ehrung seiner Jubilare traditionell mit seinem jährlichen Grünkohlessen. Die Veranstaltung im schicken Saal eines Wülfeler Restaurants fand so viel Zuspruch, dass noch weitere Stühle und ein Tisch hereingetragen werden musste, damit alle Gäste einen Platz fanden. Anschließend sollte es noch einmal historisch werden. Schließlich feiert die SPD in diesem Jahr den 150. Jahrestag ihrer Gründung. Anlass für den Ortsverein Döhren-Wülfel, auch einmal in der Geschichte zurückzublicken. Manfred Müller, Manfred Engelke und Hans Jähner berichteten, was ihre Forschungen in alten Archiven bislang ergeben haben. Das nächste Ereignis zum gemeinsamen Feiern zeichnet sich übrigens bereits ab. Im Dezember soll bei der Weihnachtsfeier mit leckeren Keksen und heißem Glühwein das Jahr 2013 gemütlich ausklingen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.