Döhren: Bezirksrat will sich für historische Gaststätte einsetzen

Soll wieder Baudenkmal werden: Der Bezirksrat Döhren-Wülfel setzt sich für die historische Gaststätte in Döhren ein.
Hannover: Döhren | Die historischen Gaststätte an der Hildesheimer Straße 230: Jetzt will sich auch der Bezirksrat für diesen Teil der Döhrener Geschichte einsetzen. Die Bürgervertreter in dem Stadtbezirksparlament machen sich für den Erhalt der geschichtsträchtigen Mauern stark. Hintergrund sind angebliche, aber unbestätigte Kaufabsichten eines Investors. Ob diese Gerüchte stimmen oder nicht, ist bislang nicht gesichert.

Auf der Tagesordnung der kommenden Sitzung des Stadtbezirksrates Döhren-Wülfel steht ein interfraktioneller Antrag zur Abstimmung. Die Stadtverwaltung wird in dem Antrag aufgefordert, für den Bereich der Gastwirtschaft eine sogenannte „Erhaltungssatzung“ nach § 172 Baugesetzbuch zu erlassen. Außerdem soll sich die Stadt dafür stark machen, dass die historische Gastwirtschaft wieder auf die Liste der Baudenkmale gesetzt wird. Davon wurden die Gebäude auf dem Grundstück Hildesheimer Straße 230 nämlich gestrichen. Nach derzeitigem Stand haben diesen Antrag bereits die CDU, die Grünen und die SPD unterzeichnet.

Die Sitzung des Bezirksrates mit einer sehr umfangreichen Tagesordnung findet am Donnerstag, den 15. Mai im Freizeitheim Döhren (An der Wollebahn) statt. Beginn ist 18 Uhr.

Der Grundstückseigentümer und Inhaber der Gaststätte trat den Gerüchten um einen geplanten Verkauf in einem Gespräch mit dem Autor dieser Zeilen entgegen. Nach seinen Worten soll das Restaurant fortgeführt werden.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.