Die IDG erleuchtet den Fiedelerplatz

Mit Hilfe einer Hebebühne wurde der Tannenbaum in Döhren geschmückt.
Hannover: Döhren | Kommt ein Weihnachtsbaum geflogen … Heute am späten Nachmittag (25. November) schwebte ein großer Tannenbaum über die gute Stube Döhrens. Schließlich setzte ein Kran den Baum inmitten des Fiedelerplatzes ab und er konnte mit einer Lichterkette adventlich geschmückt werden.

Es ist schon zur Tradition geworden, dass die Interessengemeinschaft Döhrener Geschäftsleute (IDG) alljährlich zur Adventszeit einen Christbaum im Herzen Döhrens aufstellt. Auch diesmal wieder waren Grundschüler eingeladen, die nadelbewehrten Zweige mit selbstgebasteltem Schmuck zu versehen. Dafür durften einige der Hosenmätze sogar mit einer Hebebühne in luftige Höhen hinauf fahren, um die oberen Äste zu erreichen.

Die Baumaufstellung wurde zu einem kleinen voradventlichen Fest. „Anleuchten zum 1. Advent“ nannten die Döhrener Geschäftsleute ihre Party unter freiem Himmel. Die IDG schenkte an einem Stand ihren berühmten Apfel-Glühwein aus, der bei den kalten Temperaturen richtig schön wärmte. Gebäck und selbsteingekochte Marmelade konnte nebenan beim Kirchhofladen von St. Bernward erstanden werden, der Förderverein der Kita „Kinderbahnhof Wunderland“ organisierte Spielangebote für den Nachwuchs, ein Drehorgelspieler stimmte Weihnachtslieder an und an den Feuertonnen des Kleinen Jugendtreffs Wülfel wurde Stockbrot gebacken. Kunst gab es an einem Zelt der Ateliergemeinschaft Landwe(h)rk. Schließlich schaute sogar der Nikolaus vorbei und verteilte an die Kinder Weihnachtskalender.

Die Anleucht-Fete sollte ein kleiner Ersatz für den Adventsmarkt sein, der in diesem Jahr in Döhren ausfallen muss. Denn der langjährige Veranstalter dieses beliebten Weihnachtsmarktes – die Arbeitsgemeinschaft Döhrener Vereine – hat sich vor einiger Zeit aufgelöst. Möglicherweise wird aber die IDG zum Advent 2017 wieder einen richtigen Festmarkt in Döhren organisieren. In diesem Jahr können die Döhrener zum 1. Advent vorweihnachtliche Stimmung aber immerhin noch einmal auf dem Wichtelmarkt in Waldheim erleben. Morgen und übermorgen wird dort in der Brandensteinstraße jedenfalls schon einmal die beginnende Adventszeit gefeiert.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.