Baustellenmahnwache

Vereint gegen Milionenverschwendung für die langsamste Straßenbahn Hannovers
Hannover: Kurt-Schumacher-Str. - Mitte | Die Kurt-Schumacher-Str wird ab Montag, den 4.4. für den Durchgangsverkehr gesperrt und auch die Buslinien 128 und 134 werden bis voraussichtlich Mitte Dezember 2016 umgeleitet. Die Busse fahren ab der Haltestelle „Celler Straße“ über die Haltestelle „Hauptbahnhof/ZOB“ der Linie 121 auf der Lister Meile zur Haltestelle „Hauptbahnhof“ und umgekehrt. Die Haltestellen „Am Klagesmarkt“ und „Steintor“ entfallen, so die Üstra in ihrer Pressemitteilung.
Die Bauarbeiten für das Straßenbahnprojekt Zehnsiebzehn beginnen. Anlass für die Initiative „Pro D-Tunnel erneut auf die Steuergeldverschwendung in Höhe von mindestens 63 Mio. Euro hinzuweisen. So haben am Samstagnachmittag zahlreiche Mitglieder der Bürgerinitiative unterstützt von Mitgliedern der CDU-Ratsfraktion und Herrn Prof. Scheelhaase mit einer Baustellenmahnwache gegen das unreife Vorhaben demonstriert. Unter den Teilnehmern herrschte Einigkeit darüber, dass es nicht nachzuvollziehen ist, dass hier so viel Geld ausgegeben wird, obwohl eine günstigere Lösung gibt um eine Barrierefreiheit herzustellen.

Petition "Stoppt 10/17"
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
2.353
Francis Bee aus Hannover-Südstadt | 02.04.2016 | 23:29  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.