"Das Phantom der Oper", mit Weltstar Deborah Sasson im Theater am Aegi in Hannover . . .

. . . die Bühne im Theater am Aegi, Deborah Sasson, mi. im gelben Kleid . . .
Hannover-Mitte: Theater am Aegi | . . . Mit einer deutschsprachigen musikalischen Neuinzenierung ist das Musical "Das Phantom der Oper" am Dienstag, 25. Februar 2014 im Theater am Aegi in Hannover erfolgreich aufgeführt worden.
Nach dem Roman-Bestseller von Gaston Leroux "Le Fantome de l'Opera" entstand diese meisterliche Musicalproduktion. Dieses neue Musical unterscheidet sich musikalisch jedoch erheblich von den bisherigen Interpretationen , nur die Texte der Autoren liegen näher am Romanablauf.
Die Bostoner Sängerin, der Weltstar Deborah Sasson, in der Hauptrolle der Christine übertrifft mit ihrer kraftvollen überzeugenden Sopranstimme alle anderen Darsteller des Musicals. Nicht umsonst ist sie "Echo Klassik Preisträgerin".
"Das Phantom", Erik, wird von Axel Otzinger gespielt. Er war auch schon Darsteller im Musical "Grease", "Tanz der Vampire", auch in anderen Produktionen konnte er Erfolge feiern.
Besonders wertvoll bei dieser Neuinzenierung ist die moderne 3D-Videotechnik auf der Bühne. Es entstehen fließende Übergänge und perfekte Bühnenillusionen von dem Ballsaal der Oper, den geheimen Gemächern des Phantoms, von geheimen Gängen, vom Friedhof usw.
Am Ende des 2. Aktes wurde das große Ensemble mit den herausragenden Darstellern und dem Orchester mit stürmischen Beifall der Zuschauer überschüttet. Zugaben der Mitwirkenden war die Folge. Dieses allein reichte dem Publikum nicht aus.
Der Weltstar Deborah Sasson, mit der gewaltigen Sopranstimme, verabschiedete sich mit einem Lied aus "Carmen".
. . . völlig anders, gab es endlich einmal eine moderne Version eines KLassikers . . .

** leider durfte ich während der Vorführung "keine" Fotos machen ** . . .
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.