Ausgezeichnet: Hochwassermedaille des Landes Niedersachsen für DRK-Helfer

Die während des Elbehochwassers 2013 eingesetzten Helferinnen und Helfer erhielten die Auszeichnung des Landes Niedersachsen
Hannover: DRK Seminar- und Tagungszentrum | Kurz vor Weihnachten traf sich die Fachdienstbereitschaft des DRK Landesverband Niedersachsen e.V. zu ihrer traditionellen Jahresabschlussfeier. Über 30 Mitglieder der ehrenamtlichen Rotkreuzgemeinschaft, Angehörige und Gästen kamen in den Räumlichkeiten des DRK-Seminar- und Tagungszentrums in Hannover-Misburg zusammen.

Auch in diesem Jahr war die langjährige Vizepräsidentin des Landesverbandes Karin von Heimburg zu Gast. Auch nach ihrem Ausscheiden aus dem Präsidium folgte Frau von Heimburg gerne der Einladung zum gemeinsamen vorweihnachtlichen Essen bei netten Gesprächen und sprach Dank und Anerkennung für das Ehrenamt aus.

Der stellvertretende Landesbereitschaftsleiter Michael Bretzing würdigte die eher im Verborgenen stattfindende Arbeit der Aktiven, die auch im abgelaufenen Jahr rund 6000 Dienst- und Einsatzstunden ehrenamtlich geleistet haben. Im Namen der Landesbereitschaftsleitung sicherte er die weitere Unterstützung für Ausbildung und Ausrüstung als unterstützende Facheinheit des Landesverbandes im Rahmen des Katastrophenschutzes zu.

Im Rahmen der Feier wurde die vom Land Niedersachsen vergebene Hochwassermedaille für die am Hilfseinsatz rund um das Elbehochwasser im Sommer 2013 beteiligten Helferinnen und Helfer überreicht. Daneben wurden für ihre langjährige aktive Mitarbeit im DRK mit einer Auszeichnungsspange geehrt: Regina Dettmer für 15 Jahre, sowie Markus Dettmer und Frank Brinkmann für 20 Jahre.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.