Döhrener Schulkinder überreichten den Borgentrickstein

Dr. Sid Auffahrt verlegt "seinen" Stein am Döhrener Turm.
Hannover: Döhren/Waldhausen | Tolle Idee: Schüler der Heinrich-Wilhelm-Olbersschule in Döhren überreichten heute Vormittag (5. Juni) den Borgentrickstein an Dr. Sid Auffahrt. Der bekannte hannoversche Bauhistoriker war im vergangenen Jahr am Borgentricktag (24. November) vom Heimatbund Niedersachsen mit dieser Auszeichnung geehrt worden.

Traditionsgemäß erfolgte die Zeremonie der Übergabe des Steines jeweils Ende des darauf folgenden Frühjahrs in der Turmstube des Döhrener Turms. Für die Grundschulkinder war es ein ganz besonderes Erlebnis, die enge schmale Wendeltreppe des uralten Landwehrturmes noch oben zu klettern. Anschließend verlegte Sid Auffahrt den Stein symbolisch mit ein paar Hammerschlägen neben dem Turm am alten Grenzstein zwischen Döhren und Hannover. Bruno Hanne: „Mit dem Borgentrickstein werden alljährlich Menschen ausgezeichnet, die sich besonders um ihre Heimat verdient gemacht und bürgerschaftliches Engagement gezeigt haben.“ Der jetzige Preisträger Dr. Sid Auffahrt ist in Döhren kein Unbekannter. Er leitete in den 70iger Jahren des vorigen Jahrhunderts den ersten VHS-Arbeitskreis "Döhren wird verändert". Dieser Arbeitskreis nahm wesentlich Einfluss auf die Bauplanungen im Bereich der Döhrener Wolle.

Weil vor einigen Jahren schon einmal ein Stein durch zu kräftige Hammerschläge zertrümmert worden war, wird seither nur ein Gummihammer eingesetzt. Erst im Nachhinein verlegt die Stadt dann den Stein dauerhaft. Der erste Sonntag im Juni war ein besonders schöner und warmer Sommertag. Deshalb luden Siegfried Strehlow und Bruno Hanne im Namen des Heimatbundes die Kinder und alle anderen Gäste im Anschluss noch zu einem kühlen Getränk im benachbarten Biergarten ein.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.