Schützen, Traditionen und Sanitäter

DRK-Sanitätsstation auf dem Parkplatz an der Kraftfahrzeugzulassungsstelle, © F. Hentschel/DRK Laatzen
Hannover: Schützenplatz | Pressemitteilung 06/2014

Schützenfest Hannover: "Ruhiges Schützenfest für die DRK-Sanitäter"

HANNOVER - Nach zehn Tagen Schützenfest in Hannover zieht das DRK-Region Hannover eine positive Bilanz. Nach Angaben des Veranstalters waren in den letzten Tagen fast 1,2 Millionen Besucher auf dem weltgrößten Schützenfest. "Unterm Strich sind wir mit dem Einsatzverlauf sehr zufrieden", sagt DRK-Gesamteinsatzleiter Florian Peters gerade auch in Hinblick auf die hohen Besucherzahlen. "Für das DRK war es eine eher ruhige Veranstaltung", so Peters weiter. "Insgesamt mussten 440 Besucher des Schützenfests durch die Helfer des DRK versorgt werden.

Einige Zahlen zu dem Einsatz der DRK-Sanitäter mit Stand 13.07.2014, 17.00 Uhr:
- 300 kleinere Versorgungen und Hilfeleistungen (wie kleinere Prellungen oder Kreislaufprobleme) der Sanitäter auf dem Schützenplatz,
- 140 Versorgungen durch die Sanitäter an der mobilen Sanitätsstation am Herrenhäuser Tor,
- 56 Transporte in eine Klinik zur weiteren Behandlung oder Abklärung nach Stürzen oder größeren Verletzungen. Dreimal musste ein Notarzt den Transport ins Krankenhaus begleiten.

Die weithin sichtbare Kennzeichnung der Lichtmasten auf dem Schützenplatz mit weißen Ziffern auf rotem Grund hat sich bereits im zweiten Jahr bewährt. Die Feuerwehr Hannover und Polizei Hannover führten im Jahr 2013 diese Hilfe ein, dass Besucher beim Notruf ihren Standort genau nennen können. "Die DRK-Sanitäter konnten so noch schneller den Einsatzort finden", erklärt Peters. "Die Hilfesuchenden brauchten nur noch die Laternennummer zu nennen und wir konnten den Einsatzort umgehend und schnellstens erreichen."

Auch das Einsatzkonzept, "die umliegenden Kliniken und den Rettungsdienst der Stadt Hannover zu entlasten", sei aufgegangen, so der DRK-Regionsbereitschaftsleiter Michael Meyen. Nur zehn Mal musste die Rettungsleitstelle den regulären Rettungsdienst mit einem Rettungswagen auf den Schützenplatz alarmieren, weil die beiden DRK-Rettungswagen im Einsatz waren.

Seit Freitag letzter Woche waren die 135 Sanitäter des DRK-Region Hannover mit bis zu vier Einsatzteams, einer mobilen Sanitätsstation am Herrenhäuser Tor und zwei Rettungswagen auf dem Schützenplatz im Zentrum von Hannover vor Ort, um schnell Erste Hilfe leisten zu können. Unterstützt wurde das DRK-Region Hannover beim Schützenausmarsch am letzten Sonntag, wie auch an den letzten Tagen durch 40 Helfer des ASB, der Johanniter und der Malteser aus Hannover. (hent)
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
54.316
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 13.07.2014 | 18:43  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.