Fotoausstellung "Metamorphosen" im Sofa-Loft: Körper verschwinden in der Landschaft

Fotoausstellung zum Thema Bodypainting mit Model Pam.
Hannover: Südstadt | Manche Bilder sind wie ein Suchspiel. Der Betrachter muss dreimal hinschauen und entdeckt erst dann das Model auf dem Foto. Mittels Bodypainting sind die Menschen auf den Aufnahmen perfekt in die sie umgebende Natur eingepasst. Quasi eine Art Mimese als fotografisches Thema. Unter dem Titel „Metamorphosen – Verschwundene Körper und mehr“ sind die wirklich sehenswerten Fotografien noch bis 27. November im Sofa-Loft in der Jordanstraße 26 zu sehen.

Vier Künstler haben sich zusammen gefunden. Zwei Fotografen – Uwe Schmida und Laila Pregizer – sowie zwei Body-Painter – Léonie Gené und Jörg Düsterwald. In gemeinsamem Zusammenwirken entstanden beeindruckende Bilder, die aus dem Rahmen des Üblichen fallen. Kein Wunder, dass sich bereits ein Verlag für die Vier interessiert hat und bis jetzt schon vier Kalender mit ihren Werken herausgebracht hat. Zur Vernissage heute Nachmittag (12. November) hatten sich die Künstler etwas ganz Besonderes ausgedacht. Fotograf Uwe Schmida berichtete in einer Tonbildschau über die fotografische Seite der Werke. Léonie Gené bot live ein „Making-of“ des Body-Painting, verwandelte ihr Model Pam innerhalb von rund drei Stunden in eine lebende Herbstimpression.
1
1
1
1
2
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
54.340
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 13.11.2016 | 01:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.