Bothfeld feiert seinen 20. Herbstmarkt

Oberbürgermeister Stefan Schostok, GBK-Chef Hans-Jürgen Wittkopf (rechts) und Bezirksbürgermeister Harry Grunenberg eröffneten den Herbstmarkt.
Hannover: Herbstmarkt | Was hatten die Bothfelder in letzter Zeit bloß falsch gemacht, dass sie so vom „Wettergott“ bestraft wurden? In den letzten, gefühlt 10 Jahren herrschte immer strahlender Sonnenschein mit angenehmen Temperaturen, der 19. September 2015 gestaltete sich wettertechnisch dagegen ganz anders: Schauerstaffeln, um die Mittagszeit Dauerregen, nur am späten Nachmittag kroch die Sonne hinter den Wolken hervor, es blieb dann trocken.

Das schlechte Wetter konnte die Feierlaune der Bothfelder nicht trüben. Die Gemeinschaft Bothfelder Kaufleute mit Hans-Jürgen Wittkopf an der Spitze hatte wieder ein großartiges Fest auf die Beine gestellt: vier Bühnen - einschließlich Straßenbühne - mit einem abwechslungsreichen Programm (überwiegend Musik-und Tanzdarbietungen), Umzug durch den Stadtteil, Walking Acts, über 100 Ausstellungsstände, hier präsentierten sich Geschäfte, Vereine, Schulen, Kindertagesstätten. Auch Kinder und Jugendliche kamen nicht zu kurz. Für sie hatten die Kaufleute aus dem Nordosten Hannovers allerhand organisiert > Ponyreiten, Gokart-Bahn, Hüpfburg, Kindereisenbahn, Karussell, Laufen mit Wasserbällen und noch einiges mehr.

Wer wollte, konnte sich ein Tombola-Los kaufen. Es lockten attraktive Gewinne, aber auch Schulen, Kindergärten und Vereine in Bothfeld dürfen sich freuen. Der Losverkaufs-Erlös kommt ihnen zugute.

Es war eine sehr gelungen Veranstaltung, die am Abend mit einem Höhenfeuerwerk zu Ende ging.

Eine Bilderfolge soll das Ereignis dokumentieren.
Tipp: „Vollbild anzeigen“ rechts oben anklicken.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
27.421
Shima Mahi aus Langenhagen | 21.09.2015 | 15:50  
4.728
Bernd Sperlich aus Hannover-Bothfeld | 22.09.2015 | 14:18  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.