Kai F. Debus, CDU: Lärm- und Abgas-Emissionen werden deutlich steigen!

Kai F. Debus
Hamburg: Hamburg-Nord | Der geplante Busbetriebshof auf dem Gelände des Gleisdreiecks Alsterdorf wird für erheblich höhere Lärm- und Abgas-Emissionen in Hamburg-Nord sorgen.

Auf dem Gelände des Gleisdreiecks Alsterdorf - inmitten eines reinen Wohngebietes - soll nach dem Willen von ROT-GRÜN im Frühjahr 2016 mit dem Bau eines neuen Busbetriebshofes für bis zu 300 Linienbusse begonnen werden.

Das höchst umstrittene Bauprojekt sieht die Rodung von über sieben Hektar Waldfläche vor, damit an derselben Stelle zukünftig 300 Linienbusse nachts gereinigt und gewartet werden können.

Die Busse werden vor Betriebsbeginn und nach Betriebsschluss vornehmlich durch Alsterdorf, Olsdorf, Winterhude und Barmbek fahren, was zu erhöhtem Verkehrsaufkommen, erheblicher Lärmbelästigung und deutlich höheren Abgas-Emissionen führen wird.

Die betroffenen Anwohner sind bislang einmal mehr nicht in die Planungen von SPD, GRÜNE und HVV mit einbezogen worden.


Kai F. Debus
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
54.301
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 08.11.2015 | 21:36  
1.678
Kai Debus aus Hamburg | 10.11.2015 | 14:01  
54.301
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 11.11.2015 | 17:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.