Kaltenberger Ritterturnier – ein Sommernachtstraum

 

....in diesem Jahr kann ich nicht "life" aus Kaltenberg berichten, aber ich möchte meinen Lesern einen Pressebericht zukommen lassen....

Die Gauklernacht ausverkauft, das Publikum feiert die Arena-­‐Show als die beste seit Jahren und ein perfekt getimtes Musikfeuerwerk sorgt für ganz viel Gefühl – das zweite Wochenende des 35. Kaltenberger Ritterturniers steckte voller Highlights. Und noch bleiben drei Tage, um auf dem größten Mittelalterfest der Welt mitzufeiern.

Perfektes Wetter, das gesamte Schlossgelände in Fackelschein gehüllt, großer Andrang vor den fünf Musikbühnen, Händler und Marktschreier,die
ihre Ware anpreisen , überallNarren und Künstler, die das Publikum zum Lachen und zum Staunen bringen … Am Freitag, den 18. Juli, erlebten 13000 Menschen bei der Gauklernacht auf Schloss Kaltenberg einen wunderbaren Sommernachtstraum.
Bis Nachts um drei wurde bei Musik und Tanz und mit gutem Essen und Trinken gefeiert. Für ganz viel Gefühl sorgte am späten Abend auch noch ein Musikfeuerwerk. Die synchron im Takt der Musik abgefeuerten Raketen wurden begleitet von zahlreichen „Ahhs“ und Ohhs“. So ein berauschendes Lichterspiel kriegt man schließlich nicht alle Tage zu sehen. Ausverkauft meldete der Veranstalter schon Tage zuvor.

Am Tag darauf herrschte in der Arena, in der alljährlich das faszinierende Ritterturnier aufgeführt wird, Stadionatmosphäre. Mehr Action und aufregende Stunts hatte Prinz Heinrich für das 35. Jubiläum versprochen; und eingelöst. Neu beim Turnier ist auch die Art des Storytellings. Die Stimmen aller Protagonisten werden live gesprochen, die packende Handlung wird durch einen Live-­‐ Erzähler vertieft und wo mmer nötig greift der beliebte Moderator Roman Röll als Turniermahshall ins Geschehen ein. Und das kommt an: Das Publikum feiert die diesjährige Arena-­‐Show als die beste seit Jahren.

Richtig gut ankommt auch die neue App des
Ritterturniers, mit der man sich dank interaktivem Lageplan und Programmplaner sofort zu recht findet. Gerade für Kaltenberg Neulinge war es oft nicht leicht, sich beim ersten Besuch auf dem weitläufigen Gelände zu orientieren.
Letzte Chance „Kaltenberg bei Nacht“ zu erleben

An genau drei Tagen ist noch Gelegenheit beim größten Mittelalterfest derWelt
mitzufeiern.
Die Abendveranstaltung am Freitag, den 25. Juli, bietet dabei die letzte Chance Kaltenberg bei Nacht zu genießen. Es ist – wie schon bei der Gauklernacht – ein ganz besonderes
Erlebnis, wenn das Publikum nach dem Turnier begeistert die Arena verlässt und bis spät in die Nacht auf dem wunderschön beleuchteten Festgelände in eine andere Welt eintaucht:
Verzaubert von Magiern, Feuerkünstlern, Spielleuten, Gauklern, Komödianten und Narren. Ein buntes Treiben wie in einer kleinen mittelalterlichen Stadt. Es wird gesungen, gelacht, gegessen und getrunken. Eine märchenhafte Stimmung. Wer hier dabei sein will, sollte sich sein Ticket schnell sichern, verspricht doch der Wetterbericht wieder sommerliche Temperaturen.

Am Samstag, den 26.7., beginnt dann die Arena-­‐Show bereits um 18 Uhr. Dennoch wird bis spät in der Nacht eine Menge auf dem Schlossgelände los sein. Dafür sorgen nicht zuletzt die Musikgruppen Furunkulus und Rota Temporis. Die bayerischen Lokalmatadoren Furunkulus machen bei ihren Auftritten gewaltigen Spaß und mit Rota Temporis steht in Kaltenberg erstmals eine italienische Gruppe auf der Bühne, die in ihrem Heimatland gerade richtig durchstartet.
Am Sonntag, den 27.7., gibt es dann zum letzten Mal für alle Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren die Gelegenheit selbst in die Arena zu steigen und dort im Anschluss an die Ritterturnier-­‐Show beim eigenen Kinderturnier die Ritterprüfung abzulegen. Erstaunlich, mit welcher Leidenschaft bereits die Kleinsten mit (den gesicherten) Lanzen und Schwertern zugange sind.

Weitere Informationen und Tickets gibt es unter:
www.ritterturnier.de
2 2
2
2
2
2
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
57.275
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 22.07.2014 | 07:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.