VIER PFOTEN auf Einladung der bulgarischen Behörden im Fluthilfe-Einsatz Kooperation mit Rotem Kreuz und Militär - Rettung von Nutz- und Heimtieren in stark betroffener Stadt Mizia

Helfer leiten einen Hund durch die überfluteten Straßen (Foto: Hristo Vladev)
Auf Einladung der lokalen Behörden hat ein Team der Tierschutzstiftung VIER PFOTEN am Mittwoch in Zusammenarbeit mit dem bulgarischen Roten Kreuz und dem Militär einen Fluthilfe-Einsatz in der nordwestbulgarischen Stadt Mizia begonnen. Ziel der Nothilfe sind die Rettung von Nutz- und Heimtieren, die Versorgung der Tiere mit Futter und Medikamenten sowie die Seuchenprävention. Die starken Regenfälle der vergangenen Tage haben verheerende Schäden in einigen Teilen Bulgariens angerichtet und menschliche Opfer gefordert. Der Wasserspiegel in Mizia stieg teilweise bis zu vier Meter über das normale Niveau an, etwa 900 Menschen mussten aus ihren Häusern evakuiert werden. Die zahlreichen Nutz- und Heimtiere stellen für viele Menschen die Lebensgrundlage dar, besonders in dieser sehr armen Region, in der auch die Stadt Mizia liegt. Viele Menschen wollten daher ihre Tiere nicht zurücklassen.

Für Tierärztin Marina Ivanova, Leiterin des Fluthilfe-Teams von VIER PFOTEN, steht daher die Erstversorgung von Nutztieren im Vordergrund: „Die Menschen haben Haus und Hof verloren, ganze Landwirtschaften wurden zerstört. In so einer Situation haben sie kaum Mittel, ihre Tiere zu versorgen. Unser Hilfseinsatz bekommt somit eine doppelt positive Bedeutung, da Tierhilfe gleichzeitig auch den Menschen hilft.“ VIER PFOTEN konnte bereits zahlreiche Nutz- und Heimtiere aus überfluteten Bauernhöfen oder Häusern retten.

Die VIER PFOTEN Nothilfe wurde von Anfang an von der Bevölkerung stark nachgefragt. Marina Ivanova: „Wir haben ein Boot zur Verfügung und können daher die überfluteten Gebiete erreichen. Es sind so viele Anfragen von Menschen, die uns ihre Adressen geben, um ihre Tiere zu retten, dass wir derzeit rund um die Uhr im Einsatz sind.“

Sobald der Wasserspiegel zurückgeht, wird VIER PFOTEN Futterlieferungen organisieren. Denn sämtliches Futter, das in der Stadt gelagert worden war, wurde durch die Überschwemmungen vernichtet. Das Team wird diesbezüglich eng mit den lokalen Einsatzteams zusammenarbeiten und seine Expertise in der Tierhilfe zur Verfügung stellen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
47.899
Christl Fischer aus Friedberg | 07.08.2014 | 16:17  
111.020
Gaby Floer aus Garbsen | 08.08.2014 | 09:20  
28.335
Elke Matschek aus Ebsdorfergrund | 08.08.2014 | 16:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.