Schwabenteller für Georg Niederwieser aus Unterwiesenbach

Auf dem Bild von links nach rechts Frau Bürgermeister Ilse Thanopoulos, Georg Niederwieser, Kreisvorsitzender Hans Joas und Ortsvorsitzende Christine Schneider. (Foto: Sieglinde Heininger)
Georg Niederwieser ist seit über 50 Jahre Mitglied des Obst- und Gartenbauvereins in Unterwiesenbach und war von 2000 - 2004 erster Vorsitzender. Auszeichnen tut ihn aber besonders das Sammeln und Veredeln von alten Obstsorten. 37 verschiedene Sorten hatte er allein in seinem Garten, davon 24 Apfelsorten. Er hält Schnittkurse und gibt erfolgreich sein Wissen weiter. Auf Georg Niederwiesers Bäumen wuchsen meist auch gleich mehrere Sorten, dafür hatte er auch unzählig viel Reiser gesammelt – aber auch an andere weiter gegeben. Es war eine äußerst wertvolle Arbeit. Bei ihm kann man davon ausgehen, dass er die Sorten auch kennt.

Leider ging zwischenzeitlich viel Wissen verloren. Deshalb arbeiten der Bezirk- und Kreisverband für Gartenbau und Landespflege sehr stark daran, dass dieses Wissen erhalten bleibt und auch wieder weiter gegeben wird. Dazu wurde in den vergangenen Jahren das Projekt zur Erhaltung und Nutzung alter Kernobstsorten aus der Taufe gehoben. Es verdient auch im Landkreis Günzburg große Aufmerksamkeit. Der Dank gilt dem Landkreis und Landrat Hubert Hafner mit seinem Kreistag für die finanzielle Unterstützung.

Die sehr gut angelaufene Streuobstkartierung brachte bisher rund 100 unbekannte Sorten hervor. Gartenbau ist bei der europäischen LEADER-Förderung leider nur ein Randbereich. Lediglich 1,6 Prozent der EU-Mittel flossen bisher hier in den Gartenbau. Wichtig erscheint dabei, nicht nur initiieren sondern auf die Nachhaltigkeit achten.

Dass Georg Niederwieser seiner Zeit in der Erfassung und dem Erhalt alter Obstsorten weit voraus war, dafür dankten ihm jetzt die Gartler mit der Verleihung des „Schwabentellers“. Ehrenamt ist das, wenn man was leise tut, was die anderen laut sagen! Dazu zählt auch Georg Niederwieser. Mit seiner Frau ist er seit Jahren bei den fleißigen und vor allem regelmäßigen, fachkundigen Helfern im Krumbacher Kreislehrgarten und waren äußerst aktiv bei der Schwäbischen Grünen Woche 2001 im Krumbad dabei.

In seiner Zeit als Vorsitzender war Unterwiesenbach Kreissieger beim Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft - Unser Dorf soll schöner werden" (2002), er gestaltete Wettbewerbe und Waldwandertage mit Kindern, organisierte Fahrradtouren, bastelte Vogelhäuschen, war bei der Bepflanzung des Treppenaufganges bei der Kirche, etc. dabei. Georg Niederwieser hat sich um unsere schwäbische Heimat besonders verdient gemacht.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.